Bundesinnenminister eröffnet Messe Moderner Staat

Friedrich will Transparenz, Teilhabe und Zusammenarbeit mit Bürgern und Unternehmen

08.11.2011 | Redakteur: Gerald Viola

„Moderner Staat“ ist bis Mittwoch, 9. November, Treffpunkt der IT- und eGovernment-Entscheider in Berlin
„Moderner Staat“ ist bis Mittwoch, 9. November, Treffpunkt der IT- und eGovernment-Entscheider in Berlin

Bundesinnenminister Dr. Hans-Peter Friedrich hat die 15. Messe Moderner Staat in Berlin eröffnet und den Wettbewerb „Apps für Deutschland“ gestartet. Die zweitägige Kongressmesse rund um aktuelle Fragen der Verwaltungsmodernisierung und Verwaltungsorganisation gibt Entscheidungsträgern und Experten aus Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft die Möglichkeit, sich umfassend über die hierzu entwickelten Strategien, Projekte und Best Practices zu informieren und auszutauschen.

In seiner Eröffnungsrede ging der Bundesinnenminister insbesondere auf die aktuellen Aufgaben und Handlungsfelder in diesem Bereich ein:

„Die Anforderungen an die Verwaltung sind in den letzten Jahren weiter gestiegen – durch den technologischen Wandel, die Erwartungen der Öffentlichkeit an Transparenz und Tempo von Verwaltungshandeln und nicht zuletzt durch die demografische Entwicklung. Ein Schlüssel für eine zukunftsfeste Verwaltung liegt daher in der übergreifenden Vernetzung und Zusammenarbeit der Behörden sowie in Transparenz, Teilhabe und Zusammenarbeit mit Bürgern und Unternehmen.“

Im Fokus steht beim Bundesinnenministerium das Thema Open Government. Ziel ist dabei eine stärkere Öffnung von Staat und Verwaltung gegenüber der Gesellschaft. In seiner Eigenschaft als Schirmherr startete Bundesinnenminister Dr. Friedrich im Anschluss an seine Eröffnungsrede den Wettbewerb „Apps für Deutschland“.

Träger des Wettbewerbs sind das Open Data Network, die Open Knowledge Foundation Deutschland und das Government 2.0 Netzwerk Deutschland mit Unterstützung des Branchenverbandes BITKOM, der Landesinitiative „Projekt Zukunft“ von Berlin sowie der Freien Hansestadt Bremen. Gesucht und prämiert werden innovative Applikationen (Apps), die auf Datensätzen der Öffentlichen Verwaltung beruhen.

Apps-Wettbewerb: Innovationen auf Basis öffentlicher Daten

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2053341 / Projekte & Initiativen)