Stadt Münster richtet erste Hotspots ein

Freies WLAN für Flüchtlingseinrichtungen

| Redakteur: Susanne Ehneß

„Flüchtlinge willkommen!“: Bei den zwei größten politischen Demonstrationen seit Jahrzehnten in Münster strömten im Januar 2015 rund 15.000 Menschen über den Prinzipalmarkt zum Domplatz
„Flüchtlinge willkommen!“: Bei den zwei größten politischen Demonstrationen seit Jahrzehnten in Münster strömten im Januar 2015 rund 15.000 Menschen über den Prinzipalmarkt zum Domplatz (Bild: Presseamt Münster / Angelika Klauser)

Die Stadt Münster will nach und nach kostenlos zu nutzende WLAN-Hotspots in Flüchlingseinrichtungen anbieten. Die ersten fünf von 30 Standorte wurden nun entsprechend ausgestattet. Das Projekt ist Teil der Initiative „Digitale Stadt Münster“.

Das beispielhafte Projekt der Stadt Münster entspringt der Kooperation zwischen Sozialamt und dem kommunalen IT-Dienstleister Citeq. In einem Schritt sei es, so die Stadt, vor allem darum gegangen, „kurzfristig die Grundversorgung der Einrichtungen sicherzustellen“. Nach und nach sollen weitere Räume der Standorte flächendeckend versorgt werden. „Für viele Flüchtlinge eröffnet das eine einfache Möglichkeit, Kontakt zu Angehörigen und Freunden in ihrer Heimat zu halten“, so die Stadt Münster.

Um einen WLAN-Zugang zu erhalten, müssen sich die Flüchtlinge an die entsprechenden Sozialarbeiter ihrer Einrichtung wenden, welche Zugangstickets mit Nutzername und Kennwort zur Verfügung stellen. Mit diesen Tickets kann dann einen Monat lang kostenfrei das Internet genutzt werden. Die Tickets sind in allen Flüchtlingsunterkünften gültig.

Das Projekt ist Teil der Initiative „Digitale Stadt Münster“, mit der sich Münster der globalen Digitalisierung stellen will. Weitere Inhalte des Projekts sind die elektronisch unterstützte Rats- und Gremienarbeit sowie ein langfristig gut ausgebautes Breitbandnetz.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
Ja, man kann es auch kompliziert machen. In anderen Städten wie in Mainz oder Moers wurden...  lesen
posted am 28.07.2015 um 07:38 von woksoll


Mitdiskutieren
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43525561 / Projekte & Initiativen)