Suchen

Bürgerdiskussion für den 4. Dezember angekündigt Fraunhofer-Institut führt Umfrage zu Big Data durch

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Wie lassen sich große Datenmengen in Zukunft verantwortungsvoll nutzen? Dieser Frage widmet sich das Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie (SIT) im Rahmen einer Online-Umfrage und einer Bürgerdiskussion.

Firmen zum Thema

Big Data ist das Thema einer Umfrage des Fraunhofer-Instituts für Sichere Informationstechnologie.
Big Data ist das Thema einer Umfrage des Fraunhofer-Instituts für Sichere Informationstechnologie.
(Fraunhofer SIT)

Noch bis zum 6. Dezember läuft die Umfrage, die auf den Webseiten des Instituts abgerufen werden kann. Dort können die Anwender ihre Meinung zur massenhaften Datenanalyse äußern. Zudem stellt das Institut eine Informationsbroschüre bereit, die eine leicht verständliche Einführung in das Thema gibt. Sie beschreibt Anwendungsbeispiele wie etwa die Ermittlung von Grippetrends oder die Vorhersage von Einbrüchen und erklärt die technischen Grundlagen, Potenziale und Datenschutzrisiken von Big Data.

Diskussion mit Bürgern und Wirtschaft

Chancen und Risiken diskutieren die Forscher am 4. Dezember ab 19 Uhr in Darmstadt mit Bürgern und Wirtschaftsvertretern. Sowohl die Ergebnisse der Umfrage als auch der Diskussion werden anschließend in Form eines Berichts veröffentlicht. Die Aktivitäten sind Teil eines Forschungsprojekts am European Center for Security and Privacy by Design (EC SPRIDE) in Darmstadt. Dabei handelt es sich um das größte vom Bundesforschungsministerium geförderte Kompetenzzentrum für Cybersicherheit. Getragen wird das Zentrum von der TU Darmstadt und dem Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie.

(ID:43085342)