Suchen

eGovernment in Berlin Fraunhofer FOKUS und Land Berlin bauen Kooperation aus

| Redakteur: Manfred Klein

Auf der eGovernment-Messe Moderner Staat haben das Land Berlin, vertreten durch Ulrich Freise, Staatssekretär der Senatsverwaltung für Inneres und Sport, und Prof. Radu Popescu-Zeletin, Leiter des Fraunhofer-Instituts FOKUS einen Vertrag über den weiteren Ausbau der wissenschaftlich-strategischen Zusammenarbeit unterzeichnet.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Schwerpunkt der Kooperation ist die gemeinsame Entwicklung und Erprobung innovativer Lösungen für die Einführung von eGovernment in der Berliner Verwaltung. Besondere Bedeutung kommt dabei der Analyse und Optimierung der mehr als 90 Verwaltungsprozesse im Hinblick auf Dienstleistungsorientierung, Bürgerbeteiligung, Produktivität und Wirtschaftlichkeit sowie der Unabhängigkeit des Öffentlichen Sektors von einzelnen Herstellern, Produkten und Technologien zu. Darüber hinaus soll Fraunhofer FOKUS die Umsetzung konkreter IT-Vorhaben unterstützen, die Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie und die Einführung des Service-115 begleiten und Strategien für den Einsatz von Open Source in Berlin erarbeiten.

„Die heute und zukünftig anstehenden Herausforderungen wie die Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie erfordern einen vorausschauenden und im IT- und Prozessbereich starken Partner,“ kommentiert Ulrich Freise, Staatssekretär in der Senatsverwaltung für Inneres und Sport, die Kooperation. „Wir sorgen dafür, dass aus vielen Einzelprojekten vernetzte Strukturen entstehen. Dieses Zusammenspiel und die Voraussetzungen für die optimale Umsetzung werden wir im eGovernment-Labor erproben.“

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2017681)