Thema: Neue elektronische Gesundheitskarte in fünf Jahren schon Makulatur

erstellt am: 30.05.2012 10:30

Antworten: 1

Diskussion zum Artikel


Milliardengrab eGK bald mit Organspende
Neue elektronische Gesundheitskarte in fünf Jahren schon Makulatur


Wie viel Milliarden Euro das Projekt elektronische Gesundheitskarte bisher verschlungen hat, weiß wohl keiner mehr. Sicher aber ist: In fünf Jahren werden die neuen Karten umgetauscht und sollen dann zum Organspendeausweis werden. Der Ärztetag („Kartentechnologie aus den Sechzigerjahren des vorigen Jahrhunderts“) sagt: „Das Projekt ist gescheitert.“

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Neue elektronische Gesundheitskarte in fünf Jahren schon Makulatur
30.05.2012 10:30

Wenn ich mir überlege, dass mein Zahnarzt noch heute die Karteikarte aus meiner Kindheit nutzt und mein Hausarzt erst seit kurzem vieles auf dem PC gespeichert hat - dann finde ich die Kritik an Kartentechnik aus den 1960er schon etwas lachhaft... Zumal man sich mit der Aussage absolut in die Ecke der Ahnungslosen stellt - der Chip ist bei weitem nicht so alt...

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken