Thema: Cloud für Behörden? Aber sicher!

erstellt am: 16.09.2014 12:27

Antworten: 1

Diskussion zum Artikel


Zusammenarbeit und Bürgernähe
Cloud für Behörden? Aber sicher!


Die Cloud ist schon lange nicht mehr bloß ein Trend-Thema. Sie ist Realität. Aber: 61 Prozent der Nutzer haben seit den NSA-Enthüllungen weniger Vertrauen in ihre Cloud-Anbieter. Ein Aspekt, der auch bei Behörden und der Öffentlichen Verwaltung immer wieder zutage tritt – schließlich geht es um die vertraulichen Informationen zahlreicher Bürger.

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Cloud für Behörden? Aber sicher!
16.09.2014 12:27

Ein Satz, dessen Bedeutung für den gesamten Artikel steht:
in Deutschland kann... gewährleistet werden, dass die Daten das Land ... nicht verlassen dürfen.
Dürfen sie nicht - aber tun sie es auch nicht? Das kann bislang niemand gewährleisten, da nutzt auch kein Gesetz. Behördendaten sind Personendaten aller Bürger. Sowas gehört nicht in eine private Cloud, nichtmal in ein behördeneigenes Rechenzentrum. Diese Daten unterliegen der höchsten Schutzstufe, die bislang in keiner Cloud erreicht werden kann, auch wenn man es vielleicht gerne möchte.

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken