Thema: Kostenfreie Datenaustauschplattform für Bayerns Kommunen

erstellt am: 25.03.2019 08:01

Antworten: 1

Diskussion zum Artikel


BayernBox
Kostenfreie Datenaustauschplattform für Bayerns Kommunen


Das BayernNetz ist als Behördennetz des Freistaats mit gut 2.200 angeschlossenen Standorten die zentrale Infrastruktur der staatlichen und kommunalen Verwaltung. Ab sofort bietet das Heimatministerium den Kommunen in Bayern, Gemeinden, Verwaltungsgemeinschaften, Landkreisen und Bezirken, für einen sicheren Datenaustausch mit Partnern innerhalb und außerhalb des Bayerischen Behördennetzes eine neue Datenaustauschplattform an.

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Kostenfreie Datenaustauschplattform für Bayerns Kommunen
25.03.2019 08:01

Wozu eine kostenfreie Datenaustauschplattform, so lange die Richtigkeit von Daten nicht sichergestellt wird? Beispielsweise werden offizielle Straßennamen, die länger sind als früher in Lockkarten möglich gewesen und von Leihprogrammierern beherrschbar, seit Jahrzehnten nach Sachbearbeiter-Gutdünken für Melderegister abgespeichert. Amtliche Falschauskünfte mit dreister Gebührenpflicht sind die Folge.

Ähnliches gilt auch bei blind eingekauften, auch von Plagiatoren stammenden Daten, die ungeprüft in von Fremdfirmen gestalteten ministeriellen Medien des Freistaates Bayern wiedergegeben werden.

So lange für eine Heimat-Spitze auch Mittlere Reife mit einiger Landbau-Praxis reicht, wird sich die Situation trotz viel Polit-Blabla wohl kaum ändern.

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken