Thema: Herbe Kritik macht sich breit

erstellt am: 23.01.2015 11:12

Antworten: 1

Diskussion zum Artikel


Referententwurf zum eHealth-Gesetz
Herbe Kritik macht sich breit


Der jüngste Referenzentwurf des Bundesgesundheitsministeriums zum eHealth-Gesetz stößt in breitem Unfang auf Kritik seitens der Krankenkassen. Auch die Datenschützer haben Bedenken und die Industrie reagiert skeptisch. Ob der von Gesundheitsminister Hermann Gröhe zitierte „Sportwagen Gesundheitskarte“ je aus der Garage kommt, bleibt fraglich.

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Herbe Kritik macht sich breit
23.01.2015 11:12

Ärzte sind zu Recht mißtrauisch gegen solche Neuerungen. Es zeigte sich in der Vergangenheit, dass diese Ideen nur selten ausgegoren, bzw teilweise wieder zurückgezogen wurden (Diagnose-Plausibiltätskontrolle). Das Misstrauen unfertige und nicht ausgetesteteProdukte einführen zu müssen, die Einführungskosten aber für Hard-, Software und Schulungsmaßnahmen tragen zu müssen ist hoch. Einerseits wird der Mediziner zur Wirtschaftlichkeit angehalten, anderseits sieht er aber, dass das für Politik und Innovationsplaner dies nicht gilt.
Reinhard Knoblich rk@datenschutz-arzt.de

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken