Thema: Outsourcing-Modelle für den Öffentlichen Sektor

erstellt am: 13.04.2018 09:05

Antworten: 2

Diskussion zum Artikel


Offshoring vs. Nearshoring
Outsourcing-Modelle für den Öffentlichen Sektor


„Do what you can do best and outsource the rest“ – immer mehr Unternehmen folgen diesem Motto und lagern Aufgaben in ferne Länder aus, wo Teams wesentlich günstiger arbeiten. An Organisationen der öffentlichen Hand ist dieser so genannte Offshoring-Trend weitgehend vorbeigegangen.

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Outsourcing-Modelle für den Öffentlichen Sektor
13.04.2018 09:05

Ein guter Artikel !!

Antworten

nicht registrierter User


RE: Outsourcing-Modelle für den Öffentlichen Sektor
25.04.2018 14:03

Hallo,

wie wir wissen ist Outsourcing nicht mehr weg zu denken. Sehr viele Unternehmen greifen auf Outsourcing, da sich alle dadurch sehr viele Kostenersparnisse erhoffen. Meiner Meinung nach, sollte man Teilbereiche seines Unternehmen Auslagern sobald man merkt das man mit der Arbeit nicht hinterher kommt oder wenigstens über eine Zusatzkraft nachdenken, damit der Betrieb ohne Stau weiter reibungslos läuft. vielen Dank für Ihren sehr informativen und ausführlichen Beitrag. Anhand Ihres Artikels sind mir die Vorteile bzw. Nachteile von Outsourcing noch klarer geworden. Sie haben wichtige Punkte genannt wieso sich Outsourcing loht. Bei Call-Center Outsourcing Vergleich las ich auch weitere interessante Themen über das Outsourcing. Es gibt auch Nachteile wie z.b. schwierige Qualitätskontrolle und Gefahr von Missverständnissen. Durch das Auslagern, erhofft sich das Unternehmen bessere und schnellere Ergebnisse zu geringen Kosten. Ich finde einer der Hauptvorteilen ist, dass sich das Unternehmen voll und ganz auf das Kerngeschäft konzentrieren kann, damit man es weiterhin Erfolgreich führen kann.

Mit freundlichen Grüßen
S.Otto

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken