Thema: eID-Karte für EU-Bürger

erstellt am: 01.11.2019 14:49

Antworten: 2

Diskussion zum Artikel


eGovernment-Dienstleistungen
eID-Karte für EU-Bürger


Damit Online-Dienstleistungen der deutschen Behörden auch für ausländische EU-Bürger nutzbar sind, können die Betroffenen ab dem 1. November eine eID-Karte beantragen.

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: eID-Karte für EU-Bürger
01.11.2019 18:06

So ein Schwachsinn. Es gibt ja immer weniger Anbieter. Selbst die Allianz Versicherung unterstützt das eID Verfahren nicht mehr. Was für ein Hype, und ein Desaster wegen fehlenden Anwendungen. Die Freischaltung für andere EU Bürger macht uns nur lächerlich, aber Hauptsache die Bundesdruckerei als Staatskonzern verdient kräftig.

Antworten

woksoll





dabei seit: 14.03.2012

Beiträge: 355

RE: eID-Karte für EU-Bürger
27.11.2019 19:52

Man fragt sich, wofür wir eIDAS haben, wenn ein spanischer Bürger sich dann nicht mit seiner spanischen Infineon-ID-karte in Berlin beim Meldeamt anmelden können soll, wenn er am Kudamm eine Wohnung kauft. Die eID-karte für EU-Bürger hört sich an wie ein böser Schildbürgerstreich, der die EU boykottieren soll. EGovernment auf dem Schrottplatz und immer gegen den Bürger. Fürchterlich!

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken