Thema: Erdrosselt die Telekom eGovernment in Deutschland?

erstellt am: 22.05.2013 09:19

Antworten: 1

Diskussion zum Artikel


Länder stecken Milliarden in den Breitbandausbau
Erdrosselt die Telekom eGovernment in Deutschland?


Der Widerstand von Ländern und Kommunen gegen die Drosselpläne der Deutschen Telekom wächst. Das war auch auf dem Fachkongress des IT-Planungsrates in München zu spüren. In der heute erscheinenden Ausgabe berichtet eGovernment Computing über den aktuellen Stand der Auseinandersetzung.

zum Artikel

Antworten

auchpferde





dabei seit: 19.04.2013

Beiträge: 4

Kommentar zu: Erdrosselt die Telekom eGovernment in Deutschland?
22.05.2013 09:19

Ein/das Grundproblem ist doch, dass die Gier nach immer größeren Bandbreiten letztlich dazu geführt hat oder dazu führt, dass 100 MBit mit Volumenbegrenzung + Drosselung eher akzeptiert werden als 8 freie MBit Flatrates. Diese Diskussion kommt mir aus dem Straßenverkehr bekannt vor. Dort weiß man heute auch, dass die Durchflussmenge einer Straße je nach Ausbau bei 80 ... 120 km/h am Größten ist. Man kann nur hoffen, dass der Markt das regelt. Jedenfalls haben Kabel Deutschland & Co. die selben Probleme, das kann gar nicht anders sein.

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken