Thema: Deutsche Post Direkt und Bezirksregierung Köln „verschneiden“ ihre Daten

erstellt am: 28.09.2011 09:32

Antworten: 1

Diskussion zum Artikel


Open Data? Amtliche Liegenschaftskataster für Werbungtreibende erschlossen
Deutsche Post Direkt und Bezirksregierung Köln „verschneiden“ ihre Daten


Es ist die größte georeferenzierte Gebäudedatenbank Deutschlands: Die Deutsche Post Direkt und die Bezirksregierung Köln haben „die Verschneidung der postalischen Daten mit dem bundesweiten Referenzdatenbestand der amtlichen Hauskoordinaten der deutschen Vermessungsverwaltung“ vereinbart. Geld ist nicht geflossen. Die Datenschützer wurden nicht gefragt.

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Deutsche Post Direkt und Bezirksregierung Köln „verschneiden“ ihre Daten
28.09.2011 09:32

Auf der Homepage des Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit NRW heißt es:

Nach dem Bundesdatenschutzgesetz und dem Datenschutzgesetz Nordrhein-Westfalen sind personenbezogene Daten Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person.
Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse...

sind beispielsweise:

Name, Alter, Familienstand, Geburtsdatum
Anschrift, Telefonnummer, E-Mail Adresse
Konto-, Kreditkartennummer
Kraftfahrzeugnummer, Kfz-Kennzeichen
Personalausweisnummer, Sozialversicherungsnummer
Vorstrafen
genetische Daten und Krankendaten
Werturteile wie zum Beispiel Zeugnisse

Wenn nun meine Anschrift mit Geo-Daten verknüpft wird, stellen sich Bezirksregierung und Post gegenseitig den Persilschein aus, dass sie niemand fragen müssen. Den Datenschützer nicht und mich schon gar nicht.

Aha!

Was sagen eigentlich die Kollegen in den Ländern und in den Kommunen dazu, dass ihre Daten in Köln verschenkt werden?

Bekommen die Konkurrenten der Post diese Daten auch geschenkt?

Wenn ja: Dann ist die größte georeferenzierteGebäudedatenbank das größte Open-Data-Projekt in Deutschland. Nur: Die Post verkauft die geschenkten Daten. Also doch nur ein bißchen Open Data???

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken