Thema: Stolperstein „Tax Compliance“

erstellt am: 12.03.2018 14:44

Antworten: 3

Diskussion zum Artikel


Steuerrecht
Stolperstein „Tax Compliance“


„Ich habe in meinen Aufgabenbereichen manchmal eine andere Meinung als mein Chef. Dennoch muss ich nach Anweisung handeln – und ich bin die Person, die dann haftet. Was soll ich in diesen Fällen tun?“ Mitarbeiter von Einrichtungen der Öffentlichen Hand kennen dieses Dilemma. Zukünftig werden sie vermehrt zur Verantwortung gezogen. Daher ist es wichtig, sich schnell mit wichtigen Neuerungen zu beschäftigen und Prozesse anzupassen.

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Stolperstein „Tax Compliance“
12.03.2018 14:44

Hesssen ist nicht überall! Und Befehlsnotstand gibt es auch keinen. Also, sich nicht verunsichern lassen, wenn einmal mehr externe Berater ihr Süppchen kochen!

Frage an die Redaktion: Wird jetzt auch der Werbemüll als Fachbericht verkauft?

Antworten

Ehneß





dabei seit: 23.07.2013

Beiträge: 20

RE: Stolperstein „Tax Compliance“
12.03.2018 14:55

Sehr geehrter Leser,
bei diesem Artikel handelt es sich mitnichten um bezahlte Werbung, sondern um einen für uns exklusiv verfassten Gastbeitrag von Helmut Loch.
Falls Sie speziell Fragen zur Situation in Ihrem Bundesland haben, können Sie sich sicher gern an Dornbach oder Helmut Loch wenden. Senden Sie mir dazu bitte Ihre konkrete Frage per E-Mail zu und ich leite sie weiter.
Beste Grüße
Susanne Ehneß
Redaktion eGovernment Computing
* zuletzt geändert von: Ehneß am 12.03.2018 um 14:56 Uhr *

Antworten

nicht registrierter User


Neues Beratungsfeld „Tax Compliance“
14.03.2018 17:34

„Potenziell kann sich jeder Mitarbeiter einer Verwaltung oder öffentlichen Einrichtung sehr leicht strafbar machen“

Die Hälfte des Artikels besteht aus pauschalierter Angstmache, für die keine belegbaren konkreten Fälle aufgeführt sind. Mir ist kein einziger Fall bekannt, in dem Beamte aufgrund fehlerhafter steuerlicher Einschätzungen persönlich oder strafrechtlich in Regress genommen wurden. Vielleicht hätte die Redakteurin das mal hinterfragen können.

Ich finde, dass eGovernment-Computing auf solche Gastartikel gut verzichten kann.

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken