Thema: Freistaat bekommt eigenes Digitalisierungsministerium

erstellt am: 07.11.2018 08:19

Antworten: 1

Diskussion zum Artikel


Koalitionsvertrag: Bayernkoalition setzt konsequent auf Digitalisierung
Freistaat bekommt eigenes Digitalisierungsministerium


Die neue Koalitionsregierung in Bayern will ein bürgernahes Bayern. Menschlich, nachhaltig und modern soll es sein. Darauf einigten sich die CSU und die Freien Wähler in einem mit 60 Seiten recht kurzen Koalitionsvertrag. Man versteht sich als Zukunftskoalition. Wie sieht es mit der Digitalisierung aus?

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Freistaat bekommt eigenes Digitalisierungsministerium
07.11.2018 08:19

Wieso bekommt? Das gibt es doch schon längst! Ich wunderte mich auch, als man in der Freude über die neue BY-Koalitionsregierung davon quasselte. Der Juniorpartner hatte wohl keine Ahnung vom hohen IT-Standard Bayerns, wo nach CSU-Sprachregelung (Erwin Huber) auch der Laptop erfunden wurde. Allerdings vermochte Herr Digitalisierungsminister Dr. Eisenreich (Jurist) noch keine technischen Spuren zu hinterlassen. So wurde erst vor 2 Tagen noch das Ergebnis meines Identverfahrens in München ausgedruckt und per Briefpost nach Mannheim gesendet. Hoffentlich wird es in dieser Woche noch zugestellt...

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken