Thema: Beschaffungsprozesse wie Projekte behandeln

erstellt am: 12.12.2018 07:20

Antworten: 1

Diskussion zum Artikel


Acht Tipps für eine erfolgreiche IT-Vergabepraxis
Beschaffungsprozesse wie Projekte behandeln


Es ist ein oft komplexes Unterfangen, wenn IT-Waren in der Verwaltung beschafft werden müssen – ob es sich nun um IT-Systeme oder -Dienstleistungen, Software oder Hardware handelt. Es ist daher sinnvoll, IT-Beschaffungsprozesse wie Projekte zu behandeln.

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Beschaffungsprozesse wie Projekte behandeln
12.12.2018 07:20

Ich halte die Behandlung von Beschaffungsvorfällen als Projekte nicht für sinnvoll, auch wenn das BeschA dies schon seit Jahren so handelt. Ein wesentliches Merkmal des Projektes fehlt, die zeitliche Befristung. Auf den einzelnen Beschaffungsfall mag dies gelten, da aber jeder Vertrag auch mal ausläuft, Bedürfnisse sich während der Vertragslaufzeit ändern halte ich dieses Herangehensweise für problematisch. Es entsteht der Eindruck, dass nach dem Abschluss des Vertrages, die Arbeit getan ist. Dem kann ich aus jahrelanger Erfahrung nur widersprechen. In der Darstellung fehlt der Komplex der Vertragsabwicklung. Der gehört für mich zwingend zum Gesamtprozess des PDCA-Zyklus.

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken