Thema: Außerbetriebsetzung eines Fahrzeuges über das Internet

erstellt am: 06.02.2015 07:20

Antworten: 2

Diskussion zum Artikel


Online-Portal „i-Kfz“
Außerbetriebsetzung eines Fahrzeuges über das Internet


Über das Online-Portal „i-Kfz“ können Hessens Bürger ihr Fahrzeug künftig von zu Hause aus und zu jeder Uhrzeit außer Betrieb setzen. Auch zahlreiche Kfz-Zulassungsstellen in Rheinland-Pfalz wollen bald nachziehen. Es gibt allerdings einige Voraussetzungen, um den Service in Anspruch nehmen zu können.

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Außerbetriebsetzung eines Fahrzeuges über das Internet
06.02.2015 07:20

Wollen nachziehen, in Kürze... Es ist seit 01.01. Gesetzt! Was haben die die letzten Jahre gemacht, seit dem das bekannt ist?

Antworten

nicht registrierter User


RE: Außerbetriebsetzung eines Fahrzeuges über das Internet
06.02.2015 09:35

Den Zulassungsstellen kann man da keine Versäumnisse vorwerfen. Sie haben überhaupt erst im letzten Sommer/Herbst die rechtliche Möglichkeit für dezentrale Angebote bekommen.

Davor plante das Kraftfahrt-Bundesamt ein zentrales Portal, das technisch und rechtlich so aber gar nicht möglich war...

Wenn der Bund nicht so viele rechtliche Restriktionen schaffen würde, wären wir insgesamt schon weiter...

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken