Thema: Spardose eGovernment

erstellt am: 02.10.2016 17:07

Antworten: 2

Diskussion zum Artikel


Vitako-Positionspapier
Spardose eGovernment


Wie lassen sich die bürokratischen Hindernisse, die immer noch der Umsetzung von eGovernment im Wege stehen, beseitigen? Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Kommunalen IT-Dienstleister, Vitako, hat nun mit einer „Negativliste“ einen neuen Anlauf unternommen.

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Spardose eGovernment
02.10.2016 17:07

Anm. 1:
Zwar lassen sich Identitätsnachweise mithilfe der eID-Funktion des Personalausweises formal elektronisch abbilden. Da sich aber bisher weder in den Verwaltungen noch bei Bürgern der elektronische Personalausweis durch setzen konnte, sollten ersatzweise die Prozesse selbst vereinfacht werden.

Das heißt also, weil sich niemand daran hält, wird das Recht vereinfacht? Oder anders (überspitzt) gesagt, wenn fast alle einbrechen, kann Einbruch straffrei werden.

Anm. 2:
Den Verzicht auf eine Identifikation im OWI-Verfahren halte ich für bedenklich. Es könnte jemand unter falscher Identität Erklärungen abgeben. Vereinfachung in der Abwicklung würde nicht zu Einsparungen führen, sondern dazu, dass noch viel mehr überwacht wird. Es ist heute bereits erkennbar, dass Überwachung zu einem Massengeschäft geworden ist. Warum den Ablauf vereinfachen?

Antworten

woksoll





dabei seit: 14.03.2012

Beiträge: 352

RE: Spardose eGovernment
05.10.2016 10:59

Zitat: Den Verzicht auf eine Identifikation im OWI-Verfahren halte ich für bedenklich. Es könnte jemand unter falscher Identität Erklärungen abgeben. Vereinfachung in der Abwicklung würde nicht zu Einsparungen führen, sondern dazu, dass noch viel mehr überwacht wird.
Gibt es dazu WiBes (Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen), oder ist das einfach nur Spekulation, die Vereinfachungen verhindern sollen? Wieso schafft das Ausland (Holland, UK, USA) diese Vereinfachungen? Sind die Deutschen so überdurchschnittlich kriminell, dass es eines erheblichen Mehraufwandes gegenüber anderen zivilisierten Staaten bedarf, um diese exorbitanten Kriminalität zu bekämpfen? Bisher war mit solche ein exorbitantes kriminelles Maß in der PKS nicht aufgefallen. Aber vielleicht habe ich es auch übersehen?

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken