Thema: Mit welchen Anbietern arbeiten Sie zusammen?

erstellt am: 29.10.2018 18:00

Antworten: 2

Diskussion zum Artikel


Webservices in der Öffentlichen Verwaltung
Mit welchen Anbietern arbeiten Sie zusammen?


Seit der letzten Aktualisierung unserer Top-10-Liste der Web-Service-Anbieter ist inzwischen schon wieder ein Jahr vergangen. In diesem Zeitraum ist der Internet-Auftritt für Kommunen und Landkreise – man denke nur an das geplante Verbundportal – noch wichtiger geworden. Die meisten Kommunen sind jedoch bei Entwicklung und Betrieb ihrer Web-Angebote auf professionelle Dienstleister angewiesen. Zeit also, unsere Topliste zu aktualisieren.

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Mit welchen Anbietern arbeiten Sie zusammen?
31.10.2018 08:58

Auch Profi-Dienstleister können Mist bauen! Man sehe sich nur ministerielle Internet-Auftritte an. Unter diesen befinden sich bundesweit etliche, die zu 100% extern entwickelt und mit zusammen geklautem Fremdtext versehen wurden und werden.

Solche Monopolunternehmungen mit freihändig erhaltenen Aufträgen arbeiten auch vielfach mit Berufsanfängern als billige Arbeitskräfte . Der Kunde ist leicht zufrieden zu stellen, insbesondere dann, wenn er für seine politischen Digitalisierungs-Sprüche gelobt wird. Gebrauchswert für den Bürger spielt eine untergeordnete Rolle. Und wenn dieser mehrfach eklatante technische Fehler aufgreift, wird er einfach geblacklistet und kann sich erst nach einer 6-monatigen Wohlverhaltensphase (= Maul halten) wieder whitelisten lassen - so zuletzt geschehen bei einem Bundesministerium...

Antworten

mk





dabei seit: 30.09.2009

Beiträge: 49

RE: Mit welchen Anbietern arbeiten Sie zusammen?
31.10.2018 10:46

Doch ein Grund mehr, sich um einen professionellen Dienstleister zu kümmern.

Die Redaktion

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken