Thema: Polizei Rheinland-Pfalz fahndet per RSS-Feed

erstellt am: 09.01.2020 19:15

Antworten: 1

Diskussion zum Artikel


News
Polizei Rheinland-Pfalz fahndet per RSS-Feed


Die Polizei Rheinland-Pfalz bietet einen neuen Online-Service: Auf sechs Kanälen sendet „RSS-Feed“ rund um die Uhr die jeweils jüngsten Polizeimeldungen aus allen Landesteilen auf

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Polizei Rheinland-Pfalz fahndet per RSS-Feed
09.01.2020 19:15

Schade das Polizeimeldungen heute nicht mehr direkt UNGEKÜRZT und unkommerziell abrufbar sind.
Die Kommerzialisierung machen sich wenige Betreiber zu nutzen und die Polizei spielt da auch noch mit.
Werbung schalten und als Bonbon ein du musst auf unsere Seite kommen um weiter zu lesen.
Die RSS Feed so zusammen gestaucht, so das selbst das kostenlose Einbinden in Forenseiten einfach nur primitiv ist. Das auslesen mit einem Feedreder gestaltet sich demnach genauso. Solche Nachrichten MÜSSEN ungekürzt verbreitet werden können. Der Quellenlink alleine fällt schon dick genug aus. Ach der Beitrag ist schon ein paar Tage alt. ; O) Macht nichts!

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken