Thema: Bundesrechnungshof will „Allzuständigkeit“ der Gematik durchbrechen“

erstellt am: 22.01.2019 17:32

Antworten: 2

Diskussion zum Artikel


Digitalisierung im eHealth nicht schnell genug
Bundesrechnungshof will „Allzuständigkeit“ der Gematik durchbrechen“


Der Bundesrechnungshof moniert zu wenig Tempo bei der digitalen Vernetzung des Gesundheitswesens und fordert ein stärkeres Eingreifen der Politik. Auch 15 Jahre nach Beginn des Projekts einer gemeinsamen Datenautobahn sei nur ein Teil der Praxen angeschlossen, heißt es in einem Bericht der Behörde für den Bundestag, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Bundesrechnungshof will „Allzuständigkeit“ der Gematik durchbrechen“
22.01.2019 17:32

Es gibt nix Neues – oder: Keiner macht was er soll, jeder macht was er will und alle machen mit.
»Den Kracher hob sich der Gesundheitsminister bis zum Ende seines Grußworts auf: „Die Struktur der Gematik kann nicht so bleiben, wie sie ist.“ Sie führe nicht immer zu sachgerechten Entscheidungen, so Spahn. Einzelne Spieler im System könnten ganze Entscheidungsprozesse blockieren. Die Gematik – Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte – existiert seit 2005. Die Gesellschafter der Gematik sind die Bundesärztekammer (BÄK), die Bundeszahnärztekammer (BZÄK), der Deutsche Apothekerverband (DAV), die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG), der Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV-SV), die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV). Dass eine so dissonante Zusammenstellung nicht zu schnellen Entscheidungsprozessen führen kann, liegt eigentlich auf der Hand. Wie neue Strukturen aussehen könnten, ließ der Minister aber im Unklaren. Der Fraktionsvize Dr. Georg Nüßlein (CSU) ging bei seiner Kritik an der Gematik sogar noch einen rhetorischen Schritt weiter: „Die Gematik ist für mich der Berliner Flughafen des Gesundheitswesens.“ Die Zeichen seitens der Politik stehen also auf Sturm.«
Quelle: https://www.dzw.de/e-health-kongress-game-over-neustart am 20.12.2018

Antworten

nicht registrierter User


RE: Bundesrechnungshof will „Allzuständigkeit“ der Gematik durchbrechen“
21.02.2019 14:35

Leider versäumen unsere Politiker immer wieder im Interesse Ihrer Bürger zu handeln. Hiermit entstehen Kosten, die verhindert werden könnten. Unsere Politik ist zu langsam und zu träge.

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken