Thema: Vereinfachen Chatbots Verwaltungsaufwände?

erstellt am: 29.06.2016 18:47

Antworten: 2

Diskussion zum Artikel


eGovernment Chatbots
Vereinfachen Chatbots Verwaltungsaufwände?


Erobert eine neue Generation virtueller Assistenten schon bald die Verwaltungskommunikation? Chatbots, textbasierte Dialog­systeme, sind der neue Marketingtrend in sozialen Netzwerken. Wie können Behörden von der neuen Technologie profitieren?

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Vereinfachen Chatbots Verwaltungsaufwände?
29.06.2016 18:48

Wenn schon Bots eingesetzt werden, sollte darauf geachtet werden, dass eine sichere Plattform verwendet wird. Von Telegram z.B. würde ich aufgrund der mangelnden Seriosität abraten; besser Threema oder ähnliche verschlüsselte Messenger verwenden, wenn Personendaten im Spiel sind.

Antworten

AndreClaaßen





dabei seit: 01.07.2016

Beiträge: 4

RE: Vereinfachen Chatbots Verwaltungsaufwände?
01.07.2016 08:35

Es gibt leider ein paar Probleme mit diesen lustigen Chatbots.

1. Es gibt keine einheitliche Lösung. NIemand hat Lust, für jeden Messaging Dienst einen Bot zu entwickeln.

2. Bots widersprechen dem Prinzip der End-2-End Verschlüsselung. Sie sitzen ja in der Mitte und müssen alles mithören.

Trotz der noch bestehenden Probleme ist die Idee, einfache Verwaltungsaufgaben zu automatisieren sehr spannend.

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken