Thema: Merkel präsentiert Acht-Punkte-Katalog zum Datenschutz

erstellt am: 20.07.2013 00:34

Antworten: 1

Diskussion zum Artikel


eGovernment ohne Lobby
Merkel präsentiert Acht-Punkte-Katalog zum Datenschutz


Angesichts der Abhörskandals um das US-Spähprogramm Prism hat Bundeskanzlerin Angela Merkel reagiert und ein Acht-Punkte-Programm vorgestellt, das nicht nur die deutsche Wirtschaft, sondern auch die Bürger vor Lauschangriffen schützen soll. Das Wort eGovernment fiel in diesem Zusammenhang allerdings nicht.

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Merkel präsentiert Acht-Punkte-Katalog zum Datenschutz
20.07.2013 00:34

Ich begrüsse, dass die EU und auch die Bundesrepublik Deutschland durch den NSA überwacht werden. Somit wird Linksradikalismus Grenzen gesetzt und linkes Gedankengut durch die USA kontrolliert.

Ein Staat, der das Bankengeheimnis bekämpft, Abkommen bricht und Bankdaten stiehtl bekommt, das gleiche zurück. Ich bin froh zu wissen, dass hiermit auch deutsche Regierungsapparate überwacht wurden, somit wurde das Staatsgeheimnis bekämpft. Der Datenschutz wird nur diskutiert, da die jetzt selbst die Politiker betroffen.

Ohne Bankengeheimnis, kein Staatsgeheimnis, somit ist die Überwachung der NSA zu verstärken und linkes Gedankengut stärker zu beobachten.

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken