Suchen

Gesponsert

Personalausweis und Fernsignaturen haben einen gemeinsamen Nenner Fernsignaturen erhöhen Nutzerfreundlichkeit

Nutzerfreundlichkeit ist das Credo, dem sich das OZG und damit auch die Beteiligten in der Öffentlichen Verwaltung verschrieben haben. Bis Ende 2022 gibt es allerdings noch einiges zu tun.

Gesponsert von

Governikus setzt beim Thema Online-Ausweis auf eine „Multi-Lösung“
Governikus setzt beim Thema Online-Ausweis auf eine „Multi-Lösung“
(© Governikus)

Mit dem Online-Ausweis sind theoretisch (und auch praktisch) alle Bürger:innen mit einer sicheren Identität ausgestattet, mit der auch schriftformerfordernde Geschäftsvorfälle durchgeführt werden können. Insofern: Ja, mit dem Online-Ausweis können sämtliche OZG-Geschäftsvorfälle – auch diejenigen, die einer Schriftformwahrung bedürfen – umgesetzt werden und das ist gut so.

Reicht das?

Wird der Online-Ausweis für den schnellen Durchbruch des OZG ausreichen? Erfahrungen aus anderen Branchen und Ländern zeigen deutlich, dass die Akzeptanz von Online-Angeboten durch Nutzer:innen weitaus höher liegt, wenn ihnen mehr als ein Verfahren angeboten wird. Nehmen wir als Beispiel eCommerce. Nur sehr selten finden Sie hier nur ein Zahlverfahren zur Auswahl.

Was wäre nun ein solches weiteres Verfahren, das zudem den meisten Nutzer:innen bereits vertraut ist? Die Antwort könnte eIDAS-Fernsignatur lauten. Diese ermöglicht schriftformwahrende und medienbruchfreie Online-Transaktionen. Allerdings benötigen sowohl Registrierung als auch Auslösung einer Fernsignatur eine starke Authentisierung – im Grunde also wieder der Online-Ausweis.

Teil 2 der Antwort liefert allerdings ein Blick in europäische Nachbarländer: eine Kooperation mit den Banken. Mittels eines Bank-Kontos auf Basis einer stark geprüften Identität können eIDAS-Fernsignaturen ausgelöst werden. Der Vorteil: Das Online-Banking ist vielen Nutzer:innen vertraut, denn sie verwenden dieses regelmäßig. Unsere europäischen Nachbarn machen es vor: Überall dort, wo die Öffentliche Verwaltung mit der Kreditwirtschaft kooperiert, sind die Nutzungszahlen im eGovernment deutlich höher als hierzulande.

Warum also nicht?

Diese Frage haben wir uns bei Governikus gestellt: Warum also nicht? Natürlich ist der Online-Ausweis einer der wichtigsten Bausteine bei den Identifizierungsverfahren im eGovernment. Das soll auch so bleiben. Die Akzeptanz der Nutzer:innen zu steigern und mittels bekannter Verfahren zu unterstützen, könnte den entscheidenden­ Unterschied machen. Und genau aus diesem Grund kooperieren wir mit YES, arbeiten mit Verimi und den großen Fernsignaturanbietern zusammen, um eine solche „Multi-Lösung“ bereitzustellen. Denn eines hat spätestens die Corona-Krise deutlich gezeigt: Es muss noch mehr und vor allem in kürzerer Umsetzungszeit gehen, um online handlungsfähig zu werden.

*Die Autorin: Petra Waldmüller-Schantz, Director Communications Governikus GmbH & Co. KG

Advertorial - Was ist das?

Über Advertorials bieten wir Unternehmen die Möglichkeit relevante Informationen für unsere Nutzer zu publizieren. Gemeinsam mit dem Unternehmen erarbeiten wir die Inhalte des Advertorials und legen dabei großen Wert auf die thematische Relevanz für unsere Zielgruppe. Die Inhalte des Advertorials spiegeln dabei aber nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.

(ID:46867542)