Kommunix archiviert mit Fabasoft

17.05.2013

Kommunix entwickelt und vertreibt kommunale Softwarelösungen – insbesondere für Ausländer- und Staatsangehörigkeitsbehörden. Mit einem Pilotprojekt bei der Ausländerbehörde der Stadt Nürnberg fiel nun der Startschuss für eine langfristige Kooperation mit Fabasoft.

Kommunix entwickelt und vertreibt kommunale Softwarelösungen – insbesondere für Ausländer- und Staatsangehörigkeitsbehörden. Mit einem Pilotprojekt bei der Ausländerbehörde der Stadt Nürnberg fiel nun der Startschuss für eine langfristige Kooperation mit Fabasoft zur digitalen Archivierung von Akten aus Kommunix-Fachverfahren in die Fabasoft eGov-Suite.

Die Kommunix (GmbH) ist ein mittelständisches Unternehmen, das seit 1991 erfolgreich Softwarelösungen für den kommunalen Verwaltungsbereich entwickelt und vertreibt. Unter anderem in der Stadt Nürnberg, die als Dokumentenmanagement-System die Fabasoft eGov-Suite im Einsatz hat. Im Rahmen eines gemeinsamen Projekts wurde nun eine Schnittstelle zwischen dem Ausländer-Daten Verwaltungs- und Informations-System ADVIS® von Kommunix und der DMS-Komponente der Fabasoft eGov-Suite entwickelt. Ziel des Projekts in Nürnberg war Akten aus dem ADVIS®-Fachverfahren digital zugreifbar zu haben und in einem digitalen Archiv zu speichern.

Alle in Nürnberg eingesetzten Programme greifen nun auf das DMS über die von Fabasoft implementierte SOAP-Schnittstelle zu, deren Funktionalität von der Stadt Nürnberg geplant und mit Fabasoft abgestimmt wurde. Auf die ADVIS®-Daten wird direkt zugegriffen, d.h. über eine Datenbank-Verbindung direkt auf die Tabellen. Zurzeit arbeiten ca. 60 Benutzer in ADVIS mit der Fabasoft-Schnittstelle.

Die erfolgreiche Umsetzung des Projekts in Nürnberg ebnete nun den Weg zu einer dauerhaften Kooperation zwischen Kommunix und Fabasoft. Zukünftig wird die Schnittstelle standardmäßig in die Kommunix-Software integriert. Damit kann die Fabasoft eGov-Suite als Archivsystem genutzt werden.