ekom21-Hausmesse ein voller Erfolg eXPO verzeichnet neuen Besucherrekord

Autor / Redakteur: Stefan Thomas / Manfred Klein

An 25 Messeständen präsentierten sich die ekom21 und 40 Mitaussteller einen ganzen Tag lang auf der vierten eXPO, der Hausmesse der ekom21, den über 530 Fachgästen aus Kommunal-, Landesverwaltungen sowie anderen Einrichtungen des öffentlichen Dienstes.

Firma zum Thema

Am 8. Juni 2016 richtete die ekom21 wieder ihr kommunales IT-Forum der Extraklasse, die eXPO 2016, aus.
Am 8. Juni 2016 richtete die ekom21 wieder ihr kommunales IT-Forum der Extraklasse, die eXPO 2016, aus.
(Bild: ekom21)

Durch das Programm führte Jörg Bombach vom Hessischen Rundfunk. Bombi, wie er liebevoll von seinen Fans genannt wird, kennt die ekom21 gut. Schließlich hat der versierte Journalist bereits die „Erstlingsausgabe“ der eXPO im Jahr 2013 moderiert. Auch in diesem Jahr bestach seine Moderation wieder mit viel Charme, Witz und Eloquenz.

Das diesjährige Motto „Höchstleistungen!“ widmete sich nicht nur den Superlativen, die die Informationstechnologie im Alltag erbringt, sondern auch sportlichen Bestformen. Eine Parallele zwischen menschlichen und technologischen Glanzleistungen war dabei im Jahr der olympischen Sommerspiele und der Fußball-Europameisterschaft durchaus beabsichtigt.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 21 Bildern

Vormittagsprogramm

In seiner Begrüßungsrede ging ekom21-Geschäftsführer Bertram Huke auf die nach wie vor aktuelle Gefährdungslage durch Cyberkriminalität ein. Er verwies dabei auf das vom Land Hessen, den hessischen kommunalen Spitzenverbänden und der ekom21 gegründete Kommunale Dienstleistungszentrum Cybersicherheit.

In einem Grußwort sprach Stadtrat W. Axel Weiss-Thiel von der Stadt Hanau über Höchstleistungen, die auf kommunaler Ebene erbracht werden. Dabei ging er auch auf die Rolle der Informationstechnologie ein und sagte: „Wir pflegen eine sehr gute Zusammenarbeit mit unserem Partner, der ekom21“.

Peter Beuth, der hessische Minister des Innern und für Sport, ging auf die Digitalisierung der Verwaltungen und auch auf die ekom21 ein. „Hessen hat im Vergleich zu anderen Bundesländern schon sehr früh auf überzeugende eGovernment-Lösungen gesetzt. Dadurch spielen wir im Ländervergleich ganz vorne mit. Diese Erfolgsgeschichte gilt es nun fortzuschreiben“, so der Innenminister.

Die Keynote hielt das Berater-Duo „Förster & Kreuz“. Anja Förster war Managerin bei einer der weltweit größten Managementberatungen, Peter Kreuz war Professor an der Wirtschaftsuniversität Wien. Beide führen seit 2002 ihr eigenes Unternehmen in Heidelberg. In ihren Vorträgen und Büchern machen sie Menschen Mut, ausgetrampelte Pfade zu verlassen und neue ungewöhnliche Ideen zu entwickeln.

Zur eXPO gab es viel Applaus für Ihren Vortrag „Anstiftung zum Querdenken – Sie können nichts Besonderes schaffen, indem Sie die Besonderheiten anderer kopieren“.

Die Sonderausstellung

Auch die Sonderausstellung beschäftigte sich mit dem Motto „Höchstleistungen!“.

Dr. Martin Grimmer von der Technischen Universität Darmstadt stellte die neuesten wissenschaftlichen Ergebnisse aus seinem „Lauflabor“ vor. Neben vielen innovativen Entwicklungen gehörten dazu eine aktive Laufprothese und ein Laufroboter. Die Exponate dieser Spitzentechnologie waren ausgestellt und wurden von den Besuchern ausgiebig in Augenschein genommen.

Des Weiteren wurde der weltweit erste Cybathlon vorgestellt, ein Wettkampf der von der Eidgenössischen Technischen Hochschule ausgerichtet wird und am 08.10.2016 in Zürich stattfindet. Körperlich eingeschränkte Menschen aus aller Welt treten mithilfe neuester Assistenztechnologien in sportlichen Disziplinen gegeneinander an.

Außerdem war Thomas Böhme, Basketballer beim Rollstuhl-Sportverein Lahn-Dill, Nationalspieler im „Team Germany“ und Teilnehmer der diesjährigen Paralympics in Rio de Janeiro zu Gast bei der eXPO 2016. Böhme ist mehrfacher Deutscher Meister, Deutscher Pokalsieger, Champions-League-Sieger und Weltpokalsieger. Besuchern brachte er seinen Sport und seine persönlichen Höchstleistungen näher. Wer wollte, konnte auf einem kleinen Basketballfeld und in einem Profi-Sportrollstuhl „ein paar Körbe“ mit ihm werfen.

Fachausstellung und Workshops

Den ganzen Tag über war die Fachausstellung geöffnet, die sich über den ganzen Congress Park Hanau erstreckte. Die ekom21 sowie rund 40 Partnerunternehmen und Mitaussteller hatten den aktuellsten Stand der Informationstechnologie nach Hanau geholt und gaben einen Einblick auf die Zukunft der Verwaltung. Die ekom21 stellte allein rund 40 Softwareverfahren und Dienstleistungen vor.

Ab Mittag wurden in drei Zeitblöcken 20 Workshops zu aktuellen kommunalen IT-Themen angeboten, die durchweg gut besucht waren.

Im ersten Workshopblock ging es um Cyberkriminalität, die LOGA-Produktfamilie, Finanzwesen, Arbeitsplätze von morgen, Digitalisierung von Kommunen, Windows 10 und elektronische Stundenzettel.

Die zweite Runde behandelte Themen, wie Virtual Desktop Management, kindernetfrankfurt, Haushaltsdaten, Bebauungspläne, Bürgerbüro Offenbach und Kommunale Internetauftritte. Der dritte Block beschäftigte sich mit dem Rechenzentrum 2025, All-IP, E-Payment, IT-Revolution im Data Center, Sicherheit und Umweltschutz, Apps für mobiles Arbeiten und rechtssichere Gebühren und Beiträge.

Fazit

Die eXPO 2016 war ein voller Erfolg! Nicht nur, das der Vorjahresrekord von 450 Besuchern „geknackt“ wurde, auch die Umsetzung des Mottos „Höchstleistungen!“ mit allen Facetten, bis hin zum Catering, sorgte für viel Lob von den Besuchern. Die Mischung von kurzweiliger Unterhaltung, aber dennoch fundierter Fachinformation sorgte für allseits gute Laune.

Sätze, wie „Ich komme nächstes Jahr auf jeden Fall wieder“ oder „Es war einfach toll! Ich bin begeistert von diesem Angebot“ zeigen, dass sich die Besucher wohl gefühlt haben.

Also unbedingt vormerken: Die nächste eXPO – das kommunale IT-Forum der Extraklasse – findet am 21. Juni 2017 statt!

Bildergalerie
Bildergalerie mit 21 Bildern

(ID:44124007)