eHealth

Experten-Gremium soll Digitalisierung im Gesundheitswesen forcieren

| Autor / Redakteur: dpa-AFX / Manfred Klein

Expertenrunde soll bahnbrechende eHealth-Technologien frühzeitig entdecken
Expertenrunde soll bahnbrechende eHealth-Technologien frühzeitig entdecken (Bild: Alexander Limbach – Adobe.Stock.com)

Mit einem elfköpfigen Expertenteam will Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) die Digitalisierung des Gesundheitswesens verbessern. Das Gremium solle in den kommenden drei Jahren dafür sorgen, dass digitale Innovationen schneller im Alltag der Patienten ankommen, berichteten die Zeitungen der Funke Mediengruppe am Wochenende.

Spahn erklärte den Zeitungen gegenüber: „Die rasanten Fortschritte in der Digitalisierung bieten große Chancen für Patienten. Die müssen wir nutzen, um das Gesundheitssystem für die Zukunft fit zu machen.“ Dafür brauche das Ministerium einen Brückenkopf in die Digitalszene. „Wir wollen bahnbrechende Technologien schneller erkennen und besser bewerten können. Und wir wollen ansprechbar sein für die Innovatoren der Szene“, so der Minister weiter.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will eHealth mit Expertenrunde auf Trab bringen
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will eHealth mit Expertenrunde auf Trab bringen (Bild: Jens Spahn)

Leiter des Teams wird dem Bericht zufolge Jörg Debatin, ehemaliger Ärztlicher Direktor des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf. Die neue Einheit soll am 11. April nahe dem Gesundheitsministerium in einem Gemeinschaftsbüro in Berlin öffnen. Spahn hoffe, auf diese Weise frühzeitig Kontakte zu Entwicklern und Start-ups zu knüpfen, deren Produkte für die gesundheitliche Versorgung interessant werden könnten.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45839229 / Healthcare)