Logo
17.09.2019

Artikel

Gefährlicher Methanol: Messgerät erschnüffelt gepanschten Alkohol

Methanol wird mitunter als tödlicher Bruder des Ethanols bezeichnet. Immer wieder kommt es zu Vergiftungsfällen, die bereits bei relativ geringen Mengen zu Erblindung oder unbehandelt zum Tod führen. Vor allem in Entwicklungs- und Schwellenländern. Ein tragbares und günstiges Mes...

lesen
Logo
03.09.2019

Artikel

5 additive Anwendungsfelder in der Medizintechnik

Additive Fertigung erschließt sich immer neue Anwendungsfelder in der Medizintechnik. Die zunehmende Verbreitung ist kein Zufall, sondern auf vier Vorteile additiver Verfahren zurückzuführen. Wir haben vier spannende Projekte gesammelt, die diese illustrieren. Und zum Schluss ein...

lesen
Logo
30.08.2019

Artikel

5 additive Anwendungsfelder in der Medizin

AM erschließt sich immer neue Anwendungsfelder in der Medizin. Die zunehmende Verbreitung ist kein Zufall, sondern auf vier Vorteile additiver Verfahren zurückzuführen. Wir haben vier spannende Projekte gesammelt, die diese illustrieren. Und zum Schluss eine Branche, in der AM sc...

lesen
Logo
01.08.2019

Artikel

Maßgeschneiderte künstliche Herzklappe entsteht im 3D-Druck

Forscher der ETH Zürich und der südafrikanischen Firma SAT haben eine Alternative für heute verwendete Ersatz-Herzklappen entwickelt: Eine künstliche, maßgeschneiderte Herzklappe aus 3D-gedrucktem Silikon.

lesen
Logo
31.07.2019

Artikel

Zellgeflüster – Forscher fangen Bio-Nachrichten ab

Spionage im Miniaturformat: Mit einer verbesserten Mikroskopietechnik ist es Forschern der ETH Zürich gelungen, die biochemische Kommunikation von Zellen zu analysieren – und zwar gezielt von einzelnen Zellen. Die abgefangenen Botenstoffe verraten zum Beispiel Details über den Ge...

lesen
Logo
30.07.2019

Artikel

CO2-Recycling: Katalysator ermöglicht nachhaltige Methanolherstellung

Wissenschaftler der ETH Zürich und des Mineralölunternehmens Total haben einen neuen Katalysator entwickelt, mit dem Methanol aus CO2 und Wasserstoff hergestellt werden kann. Die Technologie soll die nachhaltige Produktion von Flüssigtreibstoffen und Chemikalien ermögl...

lesen
Logo
16.07.2019

Artikel

Zellen von Blaualgen senden sich Rohrpost

Wer im Büro eine andere Abteilung erreichen will, ruft kurz an. Die verschiedenen Zellen in einem Organismus müssen ohne Telefon miteinander kommunizieren. Welches System Cyanobakterien dafür entwickelt haben, haben nun Forscher der ETH Zürich und der Universität Tübingen mit hoc...

lesen
Logo
02.07.2019

Artikel

Steinpilze: Rekordfund in den Alpen

Auf Alpen-Exkursion mit Studierenden sind Forscher der ETH Zürich über einen Rekordfund gewissermaßen „gestolpert“: Steinpilze in extremer Höhenlage. Neben diesem unerwarteten und höchsten bisher bekannten Vorkommen in den Alpen hatte der beliebte Speisepilz an diesem Standort n...

lesen
Logo
02.07.2019

Artikel

Diamantfehlstellen als NMR-Sensor

Dank der NMR-Spektroskopie lässt sich heute die Struktur von Molekülen relativ leicht anhand einer Probe mit ausreichender Analytkonzentration bestimmen. Forscher der ETH Zürich haben die Methode nun auf ein neues Level gebracht: Mit ihrer Technik soll sogar die Spektroskopie ein...

lesen
Logo
21.06.2019

Artikel

Tiefe Hirnstimulation – auch gegen Stress?

Die Tiefe Hirnstimulation zeigt bei der Behandlung von Parkinson erstaunliche Erfolge. Auch bei Depressionen wird mit diesem Verfahren bereits experimentiert. Nun nutzen ETH-Forscher Stimulationen des Hirns, um die Folgen von Stress zu erforschen – aber auch, um neue Therapien da...

lesen
Logo
13.05.2019

Artikel

Wenn sich Sand wie Öl verhält

Sand, Kaffeepulver oder Reis verhalten sich ganz anders als Wasser und Öl. Doch unter gewissen Bedingungen zeigen sich plötzlich erstaunliche Ähnlichkeiten. Wissenschaftler haben einen Weg gefunden, wie sie das Verhalten von körnigen Materialien besser verstehen können.

lesen
Logo
03.05.2019

Artikel

„Nano-Fleming“: Neue Antibiotika auch auf unserer Haut?

Neue Antibiotika sind im Zeitalter zunehmender Resistenzen mehr als gefragt. Nun haben Schweizer Forscher eine viel versprechende Methode entwickelt, mit der sie schnell eine sehr große Anzahl an Molekülen auf ihre antibiotische Wirkung hin testen können. Dazu haben sie die Metho...

lesen
Logo
22.04.2019

Artikel

Diese menschlichen Zellen können rechnen

Eine menschliche Zelle hat genau einen Zellkern. Nun haben Forscher der ETH Zürich sozusagen „Zwei-Kern-Zellen“ realisiert – allerdings nicht mit zwei Zellkernen, sondern zwei Rechenkernen, welche auf dem Crispr/Cas-System beruhen. Diese biologischen Prozessoren sind ein Schritt ...

lesen
Logo
11.04.2019

Artikel

Mit diesem Clou gefriert Wasser nie zu Eis

Reines Wasser gefriert bei 0°C – das lernt jedes Kind in der Schule und das lässt sich vielfach in Natur und Haushalt nachvollziehen. Doch gibt es Wasser, das selbst bei minus 263 Grad Celsius, also nur 10 Grad über dem absoluten Nullpunkt, nicht zu Eis gefriert? Ja, das gibt es,...

lesen
Logo
29.03.2019

Artikel

Krebsimmuntherapie: Personalisierte Impfung gegen Krebs

In der Personalisierten Medizin liegt großes Potenzial , Patienten zielgerichteter und damit besser zu behandeln. Insbesondere auch bei Krebs. Die Medizin setzt hier große Hoffnungen in die personalisierte Krebsimmuntherapie. Dabei sollen Impfstoffe das Immunsystem dazu anregen, ...

lesen
Logo
20.02.2019

Artikel

Computermodell sagt Entscheidungen von Menschen voraus

Dass wir nicht frei in unseren Entscheidungen sind, sondern diese immer durch teils unbewusste Erfahrungen und Erinnerungen beeinflusst werden, dürfte den meisten Menschen klar sein. Doch wissen wie wir uns entscheiden, tun nur wir selbst. Ist das wirklich so? Basierend auf Kaufe...

lesen
Logo
08.01.2019

Artikel

Kontraproduktiv? Cholesterinsenker reduzieren „gutes“ Fettgewebe

Hohe Cholesterinwerte insbesondere hohe Spiegel des so genannten LDL-Cholesterins gelten als wichtiger Risikofaktor für Herzinfarkt und Schlaganfall. Statine sind als Cholesterinsenker weltweit eine der am häufigsten verschriebenen Klasse von Medikamenten. Nun hat ein internation...

lesen
Logo
30.10.2018

Artikel

Hygienisch Händewaschen – mit immer demselben Wasser

Wasser, mit dem wir die Hände gewaschen haben, ist kaum verschmutzt. Trotzdem spülen wir es auf Nimmerwiedersehen den Abfluss hinunter. Eine neuartige Technologie ermöglicht nun, dieses Wasser wiederzuverwenden. Das spart Wasser, beugt aber vor allem auch Infektionskrankheiten in...

lesen
Logo
30.10.2018

Artikel

Hygienisch Händewaschen – mit immer demselben Wasser

Wasser, mit dem wir die Hände gewaschen haben, ist kaum verschmutzt. Trotzdem spülen wir es auf Nimmerwiedersehen den Abfluss hinunter. Eine neuartige Technologie ermöglicht nun, dieses Wasser wiederzuverwenden. Das spart Wasser, beugt aber vor allem auch Infektionskrankheiten in...

lesen
Logo
16.10.2018

Artikel

Ur-Omis Erbe: Langzeitfolgen fettreicher Ernährung untersucht

Dass Ernährungsgewohnheiten sich von Generation zu Generation teils beträchtlich unterscheiden, wissen die meisten von uns aus eigener Erfahrung. „Jeder so wie er mag, betrifft mich nicht“, könnte derjenige lapidar sagen, dem in erster Linie das eigene Wohl am Herzen liegt. Aber:...

lesen
Logo
09.10.2018

Artikel

Mausmodell: Erbkrankheit mit CRISPR/Cas9 geheilt

Im Rahmen des so genannten Neugeborenen-Screenings werden hierzulande alle Neugeborenen u.a. auf die erbliche Stoffwechselerkrankung Phenylketonurie untersucht. Die Krankheit ist bislang nicht heilbar und beruht auf einer Mutation im Phenylalanin-Hydroxylase-Gen. Im Mausmodell is...

lesen
Logo
05.09.2018

Artikel

Schädlingsvorhersage für Europa

Sonnig mit Aussicht auf Fruchtfliegen – so lautet vereinfacht die Prognose von Züricher Forschern. Sie arbeiten daran, die Verbreitung von Schadinsekten in den kommenden Jahrzehnten abzuschätzen. Mit ihren Modellen wollen sie die deutsche Landwirtschaft gegen Schädling wappnen, d...

lesen
Logo
31.08.2018

Artikel

Carbonteile aus dem 3D-Drucker

Drei ETH-Absolventen haben einen 3D-Drucker entwickelt, der Bauteile aus Carbon herstellen kann. Mit ihrem Spin-off 9T Labs könnte das Trio dem widerstandsfähigen Verbundwerkstoff zum endgültigen Durchbruch verhelfen.

lesen
Logo
02.08.2018

Artikel

Die Sonne war ein sehr aktives Baby

Unser Zentralgestirn ist gut 4,5 Milliarden Jahre alt. Abgesehen von zyklischen Schwankungen ist unser Heimatstern heute eher ruhig und spendet verhältnismäßig konstant Licht und Wärme. Zur Zeit ihrer Entstehung sah das anders aus: Wie Forscher der ETH Zürich nun erstmals stichha...

lesen
Logo
27.07.2018

Artikel

Weltrekord: Nichts dreht sich schneller

Eine Kreiszeitung wirbt für ein Karussell mit der angeblich schnellsten Beschleunigung von „unglaublichen“ 18 Umdrehungen pro Minute. Eine Eiskunstläuferin schafft bei einer Pirouette in einer Sekunde etwa zwei Umdrehungen, die Trommel handelsüblicher Waschmaschinen dreht sich im...

lesen
Logo
26.07.2018

Artikel

Neues Plastik ist verdaulich für Mikroben

Weiße Mulchfolien liegen wie Leichentücher auf Äckern. Sie sollen Unkraut fern halten und die Erträge erhöhen, können aber auch der Umwelt schaden. Denn Plastikreste gelangen unweigerlich in den Boden. Forscher der ETH Zürich haben nun eine Folie getestet, die umweltverträglich s...

lesen
Logo
04.07.2018

Artikel

Zufällig entdeckt: Golfstrom-Ringe transportieren Eisen in nährstoffarmen Nordatlantik

Winzige Meereslebewesen brauchen große Mengen an Spurenelementen wie Zink oder Eisen. Allerdings ist letzteres in den Ozeanen meist Mangelware. nun haben ETH-Forscher zufällig entdeckt, dass der Golfstrom eisenreiche Küstenwassersäulen abspaltet, die Eisen in das eisenarme Meerwa...

lesen
Logo
21.06.2018

Artikel

Quanten-Übertragung auf Kommando

In den neuen Quanten-Informationstechnologien müssen empfindliche Quantenzustände zwischen entfernten Quanten-Bits übertragen werden. ETH-Forschern realisierten nun eine solche Übertragung zwischen zwei Festkörper-Qubits über ein Koaxialkabel und mit Hilfe von „fliegenden Qubits“...

lesen
Logo
16.06.2018

Artikel

Elektronische Spürnase für den Katastropheneinsatz

ETH-Wissenschaftler entwickelten eine winzige und günstige Apparatur, mit der Menschen am Geruch detektiert werden können. Sie eignet sich für die Suche nach Personen, die bei einem Erdbeben oder von einer Lawine verschüttet worden sind.

lesen
Logo
14.06.2018

Artikel

Elektronische Spürnase für den Katastropheneinsatz

ETH-Wissenschaftler entwickelten eine winzige und günstige Apparatur, mit der Menschen am Geruch detektiert werden können. Sie eignet sich für die Suche nach Personen, die bei einem Erdbeben oder von einer Lawine verschüttet worden sind.

lesen
Logo
06.06.2018

Artikel

Was Drohnen vom Schwarmverhalten der Fische lernen können

Forscher der ETH Zürich haben die bisher ungelöste Frage geklärt, ob Fischschulen Energie sparen. Dies gelang ihnen, indem sie die komplexen physikalischen Strömungssysteme detailliert auf einem Supercomputer simulierten und mit einem Algorithmus des Verstärkenden Lernens (Reinfo...

lesen
Logo
17.05.2018

Artikel

Katastrophenhelfer: Elektronischer Rettungshund erschnüffelt Menschen

Züricher Forscher haben die nach eigenen Angaben mit Abstand kleinste und günstigste Apparatur, mit der Menschen am Geruch detektiert werden können, entwickelt. Sie kombiniert Miniatur-Gassensoren in einem Gerät mit kommerziellen Sensoren für CO2 und Feuchtigkeit und e...

lesen
Logo
23.04.2018

Artikel

Britische Band lässt Musikalbum auf DNA speichern

Speichermedium der Zukunft? Mit bereits erprobter Technik archivieren Wissenschaftler zum ersten Mal ein komplettes Musikalbum in Form von genetischer Information. Die in DNA-Moleküle übersetzte Musik ist damit konserviert und kann noch Jahrhunderte später ausgelesen und in eine ...

lesen
Logo
26.03.2018

Artikel

Der Ohrwurm ist Weltmeister im Origami – Forscher lüften sein Geheimnis

Jedes Kind kennt Origami. Die fernöstliche Faltkunst ermöglicht es, aus einem flachen Blatt Papier teilweise sehr komplexe Formen zu falten. Origami kommt aber auch in der Natur vor. Eines der außergewöhnlichsten Beispiele dafür ist der Flügel des Ohrwurms. Er übertrifft menschge...

lesen
Logo
07.03.2018

Artikel

Warum Medikamente bei jedem Menschen anders wirken können

Medikamente sind nicht bei allen Menschen gleich wirksam. Dies liegt bis zu einem gewissen Grad daran, dass Menschen einen Wirkstoff unterschiedlich gut in ihren Körper aufnehmen. Ob es sich dabei um die Hauptursache für die individuellen Unterschiede handelt oder um eine von vie...

lesen
Logo
02.02.2018

Artikel

Wie die Heuschrecken: Medizinelektronik nach dem Vorbild von Insekten

Die Medizintechnik ist eine hochgradig innovative Branche. Treiber vieler Entwicklungen ist die Elektronik. Bei der Vielzahl an Neuerungen ist es nicht leicht, den Überblick zu behalten – zumal das Thema mitunter überraschende Ausgangspunkte wie Heuschrecken hat.

lesen
Logo
15.01.2018

Artikel

Besser haftende Elektroden nach Vorbild der Heuschrecke

Forschende der ETH Zürich haben neuartige Elektroden für die Gesundheitsüberwachung entwickelt, die optimal an der Haut haften und hochqualitative Signale aufzeichnen können. Dazu haben sie sich aus der Natur, genau genommen von Heuschrecken, inspirieren lassen.

lesen
Logo
12.01.2018

Artikel

Kontrolllierte Strukturänderung: Lichtempfindliche THC-Moleküle synthetisiert

ETH-Chemiker synthetisierten verschiedene Varianten des Cannabis-Wirkstoffs THC (Tetrahydrocannabinol), deren Struktur sich mit Licht verändern lässt. Damit haben die Forscher ein neues Werkzeug geschaffen, mit dem sie das körpereigene Cannabinoidsystem besser untersuchen können.

lesen
Logo
26.11.2017

Artikel

Zukunftstechnologien: Im Nano-Universum kann man alles exakter machen

Vor rund sechs Jahren eröffneten die ETH Zürich und IBM Research in Rüschlikon das Binnig and Rohrer Nanotechnology Center. Diese Woche ziehen die Beteiligten in einem Symposium Zwischenbilanz über das bisher Erreichte. Ein Interview mit Christofer Hierold Professor für Mikro- un...

lesen
Logo
23.11.2017

Artikel

Im Nano-Universum kann man alles exakter machen

Vor rund sechs Jahren eröffneten die ETH Zürich und IBM Research in Rüschlikon gemeinsam das Binnig and Rohrer Nanotechnology Center. Diese Woche ziehen die Beteiligten in einem Symposium eine Zwischenbilanz über das bisher Erreichte.

lesen