Applikations-Hinweis

Erkennen und Deaktivieren wilder Wireless Access Points

Bereitgestellt von: Fluke Deutschland / Fluke Networks

Wie Mitarbeiter die Sicherheit von Unternehmens-Netzwerken gefährden und Sie diese Risiken abschalten können.

Wilde Access Points werden meist nicht von Hackern oder übel gesinnten Mitarbeitern installiert. Oft geht die Gefahr von Anwendern aus, die nichts Böses beabsichtigen, aber ohne Wissen der IT-Abteilung handeln und billige „Plug & Play“-Geräte installieren. Gehört der wilde Access Point erst einmal zum Unternehmensnetzwerk, können Hacker aber ganz einfach eindringen.

Dieses Whitepaper erläutert, wie Sie vom verdrahteten Netzwerk aus solch wilde Access Points orten und unschädlich machen.

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 22.09.08 | Fluke Deutschland / Fluke Networks

Anbieter des Whitepapers

Fluke Deutschland

In den Engematten 14
79286 Glottertal
Deutschland