Suchen

Kommunale Bürgerportale Emsland startet digitalen Portalverbund

| Redakteur: Ira Zahorsky

Der Landkreis Emsland und die kreisangehörigen Kommunen Lingen, Meppen, Papenburg, Rhede, Dörpen, Freren, Geeste und Spelle bieten den Bürgern und Unternehmen in der Region mit OpenR@thaus neue Onlinedienste an.

Firmen zum Thema

Die Gemeinde Lingen ist bereits im digitalen Portalverbund des Emslandes dabei.
Die Gemeinde Lingen ist bereits im digitalen Portalverbund des Emslandes dabei.
(Bild: Klaus Büth - stock.adobe.com)

Mit der Inbetriebnahme von Open R@thaus/Open Kreishaus im Landkreis und den ersten kreisangehörigen Kommunen startet das Emsland mit seinem digitalen Portalverbund. Neben der übergreifenden Suche und Navigation steht den Nutzern der kommunalen Bürgerportale ein einheitliches Bürgerkonto mit Postfachfunktion zur Verfügung. Den Start in dieses Gemeinschaftsprojekt bezeichnet Landrat Marc-André Burgdorf als „weiteren wichtigen Schritt in die Zukunft des digitalen Bürgerservice“. Alle 19 emsländischen Kommunen sollen bis Ende 2020 unter diesem virtuellen Dach zu finden sein.

Einfache Strukturen, zentrale Basisdienste und einen modularen Aufbau will das Bürgerportal OpenR@thaus/OpenKreishaus bieten. Es bindet bestehende Verwaltungsprozesse von Kommunen ein und stellt Verwaltungsdienstleistungen für Bürgerinnen und Bürgern sowie Unternehmen online zur Verfügung. Gesetzlichen Anforderungen aus dem Onlinezugangsgesetz (OZG) und dem eGovernment-Gesetz (EGovG) kann so entsprochen werden. Durch die Anbindung von Fachverfahren und workflowfähigen Dokumentenmanagementsystemen bietet OpenR@thaus zudem zahlreiche Perspektiven im Bereich der Verwaltungsdigitalisierung.

(ID:46353467)