News Elektronischer Rechtsverkehr in Berlin

Redakteur: Gerald Viola

Auf der CeBIT hat das IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ Berlin) den Vertrag über die Nutzung von erv-d (elektronischer Rechtsverkehr Deutschland) unterschrieben. Damit garantiert

Anbieter zum Thema

Auf der CeBIT hat das IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ Berlin) den Vertrag über die Nutzung von erv-d (elektronischer Rechtsverkehr Deutschland) unterschrieben. Damit garantiert der Dienstleister der Berliner Verwaltung der Justiz des Landes die lizenzkostenfreie und uneingeschränkte Nutzung. Bereits heute wird das elektronische Gerichts- und Behördenpostfach vom Landesamt für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten, der Senatsverwaltung für Inneres und Sport und von den Amtsgerichten Charlottenburg (Registergericht) und Wedding (Mahngericht) genutzt.erv-d soll die rechtsverbindliche Kommunikation in der deutschen Justiz ermöglichen. Es verbindet dazu Client- und Serverkomponenten der Firmen AM-SoFT und bremen online services GmbH & Co KG und kommt in zahlreichen Bundesgerichten und Gerichten der Länder zum Einsatz.

Jetzt Newsletter abonnieren

Wöchentlich die wichtigsten Infos zur Digitalisierung der Verwaltung und Öffentlichen Sicherheit.

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2016451)