Suchen

Digitale Ausschreibung Einsparungspotenziale bei Patientenfahrten nutzen

Redakteur: Gerald Viola

Mit der digitalen Ausschreibung von Patientenfahrten über die Online-Beschaffungsplattform BARMER ONLINE BUSINESS wollte die BARMER GEK den Dienstleistern eine transparente Sicht über alle laufenden Ausschreibungen gewähren. Eine schnelle und unkomplizierte Erfassung, Durchführung und Dokumentation von Preisanfragen zur Abwicklung digitaler Ausschreibungen von Patientenfahrten.

Firmen zum Thema

Geld sparen mit elektronischer Ausschreibung
Geld sparen mit elektronischer Ausschreibung
( Foto: Fotolia – Thaut Images )

Die BARMER GEK mit Sitz in Wuppertal und Schwäbisch Gmünd ist mit rund 8,6 Millionen Kunden der Marktführer im Bereich der gesetzlichen Krankenversicherung in Deutschland.

In ihrer Eigenschaft als Versicherer übernimmt die BARMER GEK die Kosten für medizinisch notwendige und planbare Fahrten zu stationären Kranken- oder Rehabilitationsbehandlungen sowie für Krankentransporte für ihre Kunden.

Die BARMER GEK hat sich bei der Realisierung digitaler Ausschreibungen von Patientenfahrten für die Lösung AI-Anfragemanager entschieden. Der AI-Anfragemanager ermöglicht einfache Preisanfragen vollelektronisch und mit Plattformintegration in einem 5-Schritte-Kurzworkflow durchzuführen.

Erfassung der Ausschreibungen

Eine schnelle Erfassung von Ausschreibungen mit Darstellung der Anfragepositionen in Auftraggeber- und Auftragnehmersicht und der Prüfung von Pflichtfeldern erleichtern den Erstellungsprozess.

Auswahl der Anbieter

Bei der Auswahl der Anbieter kann die BARMER GEK auf bestehende Anbieterstammdaten zugreifen beziehungsweise neue Datensätze anlegen oder über die Firmenschnellsuche filtern.

Versendung der Preisanfrage an die Anbieter

Nach der automatischen Zusammenstellung der Unterlagen und Erzeugung der Formulare erfolgt die Zusendung der Preisanfragen via Vergabeplattform. Zudem wird vor der Absendung der gewünschte Abgabetermin für die Angebote im System hinterlegt.

Auswertung eingegangener Angebote

Ein tabellarisch aufgebauter Angebotsvergleich ermöglicht die Gegenüberstellung der eingegangenen Angebote. Eine Selektion des wirtschaftlichsten Anbieters sowie die Exportmöglichkeit des Preisspiegels nach Microsoft Excel runden die Auswertung der eingegangenen Angebote ab.

Zuschlagserteilung

Zum Abschluss des Vergabe-Prozesses wird ein Zuschlags- beziehungsweise Auftragsschreiben erstellt. Nach Versand des Schreibens wird der gesamte Preisanfrage-Vorgang im System archiviert und kann jederzeit eingesehen werden.

Das Ergebnis

Nach einer Einführungsphase in drei Regionen wurden erhebliche Einsparungspotenziale gemessen, daraufhin wurde das Projekt in den Regelbetrieb übernommen und auf das gesamte Bundesgebiet ausgeweitet. Heute sind an das Verfahren rund 80 Regionalgeschäftsstellen der BARMER GEK in Deutschland angegliedert.

Nach der Einführung im Jahr 2005 wurde der AI-Anfragemanager von über 150 Mitarbeitern genutzt. Heute, sechs Jahre später, sind fast 40.000 Ausschreibungen über die Online-Beschaffungsplattform abgewickelt, 130.000 Angebote wurden elektronisch abgegeben.

(ID:2052540)