eGovernment for you

„Ein Schaufenster unserer eGovernment-Initiativen“

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Sie haben in diesem Jahr turnusmäßig wieder den Vorsitz des IT-Planungsrates übernommen. Welche Rolle spielt der IT-Planungsrat im Rahmen des CeBIT-Engagements von Bund und Ländern?

Rogall-Grothe: Die CeBIT ist im Jahreskalender des IT-Planungsrats fest verankert. Bereits zum zweiten Mal werden wir auf der CeBIT eine reguläre Sitzung des IT-Planungsrats durchführen. Die CeBIT ist für den IT-Planungsrat aber nicht nur als Treffpunkt wichtig. Bereits in diesem Jahr gibt es mit dem „Government for you“-Bereich eine verstärkte Kooperation zwischen den Einzelauftritten von Bund, Ländern und Kommunen. Dies wollen wir im nächsten Jahr noch intensivieren. Die CeBIT ist damit für unsere gemeinsamen Initiativen im eGovernment Austauschplattform und Schaufenster zugleich.

eGovernment lebt von der Zustimmung und Einbindung von Bürgern, Wirtschaft und gesellschaftlichen Interessengruppen. Welche Informationsangebote erwarten die verschiedenen Zielgruppen, zum Beispiel beim neuen Personalausweis?

Rogall-Grothe: Auch in diesem Jahr haben wir eine große Ausstellungsfläche mit vielseitigen Angeboten. Zum Beispiel können sich die Besucher bei uns und unseren Partnern aus Wirtschaft und Verwaltung über die technischen, organisatorischen und rechtlichen Aspekte der Integration und Nutzung von De-Mail und neuem Personalausweis informieren. Für die Online-Ausweisfunk­tion werden bestehende Anwendungen vorgestellt, wie die Bankkontoeröffnung oder das Bürgerterminal einer Kommune und vieles mehr. Die Exponate machen die nahe Zukunft schon heute erfahrbar. Zum Beispiel wird auf dem Messestand demons­triert, wie Mieträder am Bahnhof mit dem Online-Ausweis genutzt werden können.

Wie bewerten Sie das neue Ausstellerkonzept der Messeleitung für den Public Sector Parc? Welche Änderungen ergeben sich daraus für den BfIT-Stand im kommenden Jahr?

Rogall-Grothe: Ich habe schon auf die Planungen für eine intensivere Zusammenarbeit von Bund, Ländern und Kommunen auch beim Messeauftritt auf der CeBIT hingewiesen. Bereits in diesem Jahr wirkt sich dieser Ansatz sehr positiv aus. Ab dem kommenden Jahr wird dies für die Besucher noch sichtbarer werden. Konkrete Planungen für 2013 werden wir aber erst in Angriff nehmen, wenn die CeBIT 2012 erfolgreich durchgeführt ist.

(ID:31817010)