eGovernment-Dienstleistungen

eID-Karte für EU-Bürger

| Autor / Redakteur: dpa / Ira Zahorsky

Ausländische EU-Bürger können nun eine eID-Karte beantragen, um Online-Dienstleistungen der deutschen Behörden in Anspruch zu nehmen.
Ausländische EU-Bürger können nun eine eID-Karte beantragen, um Online-Dienstleistungen der deutschen Behörden in Anspruch zu nehmen. (Bild: © burtsevserge-stock.adobe.com)

Damit Online-Dienstleistungen der deutschen Behörden auch für ausländische EU-Bürger nutzbar sind, können die Betroffenen ab dem 1. November eine eID-Karte beantragen.

Die neue Chipkarte dient als elektronischer Identitätsnachweis, den es bislang nur in Kombination mit dem Personalausweis gab. Wer keine deutsche Staatsbürgerschaft besitzt, war dadurch von so genannten eGovernment-Dienstleistungen ausgeschlossen. Diese Lücke wird nun durch die eID-Karte geschlossen, auf der die wichtigsten Identifizierungsdaten gespeichert sind.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
So ein Schwachsinn. Es gibt ja immer weniger Anbieter. Selbst die Allianz Versicherung unterstützt...  lesen
posted am 01.11.2019 um 18:06 von Unregistriert


Mitdiskutieren
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46211576 / System & Services)