Suchen

Weg für IT-Investitionsprogramm ist frei eGovernment wird Wirtschaftsfaktor

| Redakteur: Manfred Klein

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags hat der Aufhebung der Sperre in Höhe von 200 Millionen Euro zugestimmt. Damit ist der Weg frei für weitere Investitionen des Bundes im Rahmen des IT-Investitionsprogramms.

Firmen zum Thema

Grünes Licht für Hans Bernhard Beus. Dem IT-Beauftragten stehen weitere 200 Millionen zur Verfügung
Grünes Licht für Hans Bernhard Beus. Dem IT-Beauftragten stehen weitere 200 Millionen zur Verfügung
( Archiv: Vogel Business Media )

Im IT-Investitionsprogramm als Teil des „Paktes für Beschäftigung und Stabilität in Deutschland“ sind insgesamt 500 Millionen Euro für über 300 Maßnahmen im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik enthalten. Ihre Verwendung wird durch den IT-Beauftragten der Bundesregierung gesteuert. 208 Maßnahmen im Umfang von 300 Millionen Euro wurde bereits begonnen. Für die Umsetzung der restlichen Maßnahmen hat der Bundestag nun die Voraussetzungen geschaffen.

Dazu der IT-Beauftragte der Bundesregierung, Staatssekretär Dr. Hans Bern-hard Beus: „Wir haben die letzten Monate intensiv dazu genutzt, gute Rah-menbedingungen für das IT-Investitionsprogramm zu schaffen. Bereits im April dieses Jahres konnten wir 208 Maßnahmen starten, jetzt werden weitere 100 Maßnahmen folgen. Die Entscheidung ist ein wichtiger Schritt zur Stärkung der Konjunktur und für nachhaltige Investitionen in den Wissens- und Technologiestandort Deutschland.“

Das IT-Investitionsprogramm konzentriert sich auf die vier Bereiche IT-Sicherheit, IT-Konsolidierung in der Bundesverwaltung, Green-IT und Zu-kunftsfähigkeit/Innovationen. Dabei verfolgt es eine doppelte Zielstellung: Die deutsche IT-Wirtschaft erhält einen wichtigen Konjunkturschub, zugleich wird die Verwaltung sicherer, umweltfreundlicher, bürgernäher und effizienter.

Die Auswahl von Schwerpunkten und Maßnahmen erfolgte laut Beus nach intensivem Austausch mit der Wirtschaft: „Die Förderung kommt der Wirt-schaft direkt zugute. Mit dem Aufbau eines energieeffizienten Musterrechen-zentrums oder der Einführung von elektronischen Authentisierungs- und Signaturverfahren, um nur zwei Beispiele zu nennen, setzen wir auf nachhaltige Innovationen – hier sehe ich für die deutsche Wirtschaft auch international große Chancen.“

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2022486)