Suchen

Moderne Verwaltungskonzepte für Behörden eGovernment-Wettbewerb erstmals mit Publikumspreis

| Redakteur: Gerald Viola

Beim 9. eGovernment-Wettbewerb haben BearingPoint und Cisco erstmals einen Publikumspreis ausgelobt. Alle Finalisten stehen dafür öffentlich zur Wahl.

Firmen zum Thema

Der Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministers des Innern, Dr. Wolfgang Schäuble
Der Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministers des Innern, Dr. Wolfgang Schäuble
( Archiv: Vogel Business Media )

Per Internet kann jeder bis 16. August die Ideen der Finalisten bewerten und seinen Favoriten wählen. Die feierliche Preisverleihung findet im Rahmen des Ministerialkongresses am 11. September in Berlin statt.

Der Publikumspreis prämiert die beste eGovernment-Lösung für den Bürger. „Mit dem Publikumspreis wollen wir eine größere Öffentlichkeit zur Diskussion über die Projekte der Verwaltung einladen“, sagt Jon Abele, Managing Director und Leiter Öffentliche Verwaltung bei BearingPoint Deutschland. „Das eigentliche Ziel des Wettbewerbs, die Förderung neuer Technologien für eine moderne Öffentliche Verwaltung, erreichen wir nur, wenn wir auch die Bürger verstärkt einbinden“, ergänzt Thomas Mierschke, Managing Director Öffentliche Hand und Service Provider bei Cisco Deutschland.

Die Finalisten:

  • Senatsverwaltung für Inneres und Sport Berlin: „ServiceStadt Berlin 2016 – Anforderungen an die zukünftige Ausgestaltung der Leistungs- und Serviceangebote im Land Berlin unter sich verändernden Rahmenbedingungen“
  • Bundesministerium für Arbeit und Soziales: „E-Government-Strategie Teilhabe“
  • Ministerium des Innern Brandenburg: „Einführung eines landeseinheitlichen elektronischen Zusammenarbeitssystems (EL.ZA)“
  • Finanzbehörde Hamburg/Finanzministerium Schleswig-Holstein: „E-Government Infrastruktur 2.0“
  • Hessisches Ministerium des Innern und für Sport: „IT-Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie“
  • Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz: „Medienbruchfreie DNA-Datenerfassung und -übermittlung“
  • Stadt Coburg: „Digitales Stadtgedächtnis“
  • Sächsisches Staatsministerium des Innern: „Sächsisches Verwaltungsnetz (SVN)“
  • Deutsches Bundesministerium des Innern: „D115 Einheitliche Behördennummer“
  • Schweizer Informatikstrategieorgan Bund (ISB), Eidgenössisches Finanzdepartment (EFD): „BPM Starter Kit“
  • Österreichisches Bundesministerium für Inneres: „Standardportal – Wie kommunizieren Behörden miteinander“

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2040255)