eGovernment 3.0 – Die Strategie für Deutschland

eGovernment Summit 2009 eröffnet (Update)

12.11.2009 | Redakteur: Gerald Viola

eGovernment Summit 2009: Eröffnung auf dem Petersberg
eGovernment Summit 2009: Eröffnung auf dem Petersberg

Im ehemaligen Gästehaus der Bundesregierung auf dem Bonner Petersberg wurde heute Mittag der eGovernment Summit eröffnet. Die Veranstaltung steht unter dem Motto: „eGovernment 3.0 – Die Strategie für Deutschland“. Sie wird moderiert von Professor Dr. Hermann Hill von der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer.

Der erste Teil ist dem „Political Outlook“ gewidmet. Professor Dr. Rudolf Hickel, der Direktor des Instituts für Arbeit und Wirtschaft (IAW) beleuchtete „Die Bundestagswahl und die aktuelle Wirtschaftslage: „Neue Strategien für die nächste Legislaturperiode?“

Ministerialdirektor Martin Schallbruch, IT-Direktor im Bundesinnenministerium sprach in seiner Keynote über „Öffentliche IT und eGovernment am Beginn der neuen Legislaturperiode“, während Staatsrat Hans-Hennig Lühr (Senatorin für Finanzen in Bremen) einen Impulsvortrag zu „Finanzkrise: Auswirkungen auf Strukturen und Prozesse hielt.

Der stellvertretende Vorsitzende der Lenkungsgruppe Deutschland-Online ging dabei auf folgende Punkte ein: „Wie wird sich das Verwaltungshandeln ändern? Auswirkungen auf die IT-Strategie? Welche Strategien gibt es für das Wissensmanagement?

Nächste Seite: eGovernment Outlook, Technology Outlook und eGovernment im Ausland

Inhalt des Artikels:

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2042193 / 2009)