Suchen

Geschichte digital erforschen, entdecken und erzählen eGovernment steigert das Bürgerengagement

| Redakteur: Manfred Klein

Die Inhalte des Stadtarchivs mitgestalten, die Stadthistorie mit selbst Erlebtem vervollständigen und mit persönlichen Erinnerungen versehen? Für die Bürger der Stadt Coburg seit Kurzem kein Problem mehr. Durch Web-2.0-Technologien wird den Coburgern die direkte Mitgestaltung ihres neuen Stadtarchivs eröffnet.

Firmen zum Thema

Franz-Reinhard Habbel, Sprecher des DStGB, hofft, dass das digitale Stadtarchiv andernorts Schule macht
Franz-Reinhard Habbel, Sprecher des DStGB, hofft, dass das digitale Stadtarchiv andernorts Schule macht
( Archiv: Vogel Business Media )

Unterstützt wird das Projekt Digitales Stadtgedächtnis auch vom Deutschen Städte- und Gemeindebund (DStGB). Dazu der Sprecher des DStGB Franz-Reinhard Habbel: „Wir unterstützen das Coburger Projekt, weil wir davon überzeugt sind, dass solche Plattformen einen wesentlichen Beitrag zur ePartizipation leisten können. Es wäre daher wünschenswert, wenn auch andere Städte dem Coburger Beispiel folgen und vergleichbare Angebote aufbauen würden.“

Grundlage des interaktiven Stadtarchivs ist eine eigens dafür aufgesetzte Internetplattform. Diese ermöglicht es, die Inhalte des Stadtgedächtnisses aktiv mitzubestimmen sowie eigene kleine Bildarchive und individuelle Geschichten mit einzubringen. Zudem ist das Online-Stadtarchiv Teil der umfangreichen Strategie Wir@Coburg. Zentraler Bestandteil dieses, im Rahmen der Coburger eGovernment-Initiative umgesetzten Projektes, ist der Versuch, die Bürgerinnen und Bürger zu einem verstärkten Engagement zu animieren. Folgerichtig gibt es bei Wir@Coburg inzwischen eine ganze Reihe weiterer Anwendungen, die in diese Richtung zielen.

So bietet die Stadt auf ihrer eGovernment-Plattform unter anderem eine Pflegeplatz- sowie eine Freiwilligenbörse und das Stadtratsfernsehen. Das Digitale Stadtgedächtnis ist also nur das aktuellste eGovernment-Projekt. Dazu die Verantwortlichen in Coburg: „Das Digitale Stadtarchiv ist die neueste Entwicklung hin zu mehr speziellen eCity-Anwendungen, die möglichst viele direkte Vorteile für den Lebens- und Wirtschaftsstandort Coburg nach sich ziehen sollen.“

Nächste Seite: Digitales Stadtgedächtnis hat Zulauf

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2042107)