15. eGovernment-Wettbewerb

eGovernment-Olympioniken auf der Zielgeraden

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Die Nominierungen im Überblick

Kategorie „Bestes Digitalisierungsprojekt 2016“

  • AOK Nordost: „Webbasiertes Meldeverfahren für Asylbewerber„
  • Bundesinnenministerium: „Digitalisierung des Asylverfahrens“
  • Auswärtiges Amt: „Vorhaben Familienzusammenführung syrischer Flüchtlinge (FZ-SYR)“
  • Eisenbahn-Bundesamt: „eGovernment im EBA (DOWEBA)“

Kategorie „Bestes Modernisierungsprojekt 2016“

  • Deutsche Rentenversicherung Bund: „Re-Design der Prüfdienstverfahren – Elektronisch unterstützte Betriebsprüfung (euBP)
  • Stadt Ulm: „Zukunftsstadt Ulm 2030“
  • Bundesministerium für Finanzen, Österreich: „Vollintegration des Liquiditäts- und Risikomanagements der Österreichischen Bundesfinanzierungsagentur in das Rechnungswesen der Bundesverwaltung“

Kategorie „Bestes Kooperationsprojekt 2016“

  • ekom21 Kommunales IT-Dienstleistungsunternehmen KGRZ Hessen: „Kommunales Dienstleistungszentrum Cybersicherheit Hessen“
  • Sächsisches Staatsministerium des Innern: „Innovationskommune und Innovationsnetzwerk Sachsen“
  • Schweizerisches Bundesarchiv: „opendata.swiss: Das Schweizer Open Government Data-Portal“

Kategorie „Bestes Infrastrukturprojekt 2016“

  • Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit: „Ressortweite Einführung innovativer & energieeffizienter Thin Clients und Aufbau einer agilen IT-Infrastruktur“
  • Innenministerium Baden-Württemberg: „service-bw.de“
  • Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat: „BayernPortal“

(ID:44031862)