15. eGovernment-Wettbewerb

eGovernment-Olympioniken auf der Zielgeraden

| Autor: Manfred Klein

Jon Abele von Bearingpoint und Christian Korff von Cisco begrüßen die Finalisten des 15. eGovernment-Wettbewerbs
Jon Abele von Bearingpoint und Christian Korff von Cisco begrüßen die Finalisten des 15. eGovernment-Wettbewerbs (Bild: Bearingpoint)

Die 13 Finalisten des diesjährigen eGovernment-Wettbewerbs kämpften am Freitag in Berlin um einen der Spitzenplätze im eGovernment-Wettbewerb 2016. Ausgerichtet von Bearingpoint und Cisco Deutschland prämiert der Wettbewerb auch in diesem Jahr die besten Digitalisierungs­vorhaben der Verwaltung.

Die Bewältigung der Herausforderungen rund um das Thema Flüchtlinge und Asyl dominierten auch die eingereichten Projekte. Das Spektrum der dabei angesprochenen Fragen reichte von der Registrierung der Flüchtlinge über die Familienzusammenführung bis hin zu Informationsangeboten für Flüchtlingshelfer.

Die bemerkenswert schnelle und ergebnisorientierte Zusammenarbeit der Behörden und Einrichtungen von Bund, Ländern, Kommunen und anderen Institutionen, wie zum Beispiel Krankenkassen, ist nach Ansicht der Ausrichter und der Jury richtungsweisend und gibt neue Impulse für Kooperationen zur Digitalisierung der Verwaltung.

Einen zweiten Schwerpunkt bilden Projekte im Zusammenhang mit der schnellen und reibungslosen Umsetzung der eGovernment-Gesetze von Bund und Ländern (eAkte, Prozessmanagement, Open Data). Darüber hinaus wurden Vorhaben zu Dienstleistungsportalen, zur Automatisierung von Teil-Prozessen, zur Gestaltung digitaler Arbeitsplätze und zur virtuellen Kommunikation vorgestellt.

Die Unternehmensberatung Bearingpoint organisiert seit 2000 gemeinsam mit dem Technologieanbieter Cisco den eGovernment-Wettbewerb. Insgesamt 61 Bewerber aus Bundes-, Landes- und Kommunalverwaltungen sowie der Sozialversicherung waren dem Aufruf des diesjährigen Wettbewerbes gefolgt. Auf Basis der schriftlichen Einreichung, einer Präsentation und einer intensiven Befragung rund um das Projekt hat die hochkarätige Jury nun am Freitag über die Platzierungen entschieden.

„Im Wettstreit um die besten Projekte aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ist der eGovernment-Wettbewerb der Gradmesser für Modernisierung in der Verwaltung. Dieses Jahr freuen wir uns erneut über eine sehr hohe Qualität und Anzahl der Einreichungen. Einige der innovativen Projekte zielen zum Beispiel auf eine agile und effiziente Verwaltung im Themenfeld Flüchtlinge. Diese Ansätze der ressort- und behördenübergreifenden Zusammenarbeit sollten auf weitere Bereiche der Verwaltung übertragen werden“, so Jon Abele, Partner bei BearingPoint.

Von den über 60 Einreichungen wurden 13 Teams eingeladen, um in den verschiedenen Kategorien Gold, Silber und Bronze auszuspielen. Alle vorgestellten Projekte zeichneten sich durch eine gesellschaftliche hohe Relevanz aus. Ihre Umsetzung verbessert das Angebot der Öffentlichen Verwaltung, der Gesundheitsversorgung und dem Bildungswesen. „Damit sind alle Einreicher auch Gewinner“, so Christian Korff, Vertriebsdirektor Öffentliche Hand bei Cisco Deutschland.

Die unabhängige Jury, bestehend aus Experten aus den Bereichen Verwaltungswissenschaften, IT, Gesellschaftsentwicklung und Medien entschied nun am Freitag darüber, welche der nominierten Vorschläge prämiert werden. Die Preisverleihung erfolgt auf dem Zukunftskongress am 22. Juni 2015 in Berlin.

Online-Voting gestartet

Aus den Einreichungen wird zusätzlich ein Projekt mit dem Publikumspreis gewürdigt. Vom 2. Mai bis 5. August können Bürger per Online-Voting eine Stimme für ihren Favoriten abgeben.

Über die Entwicklungen der Abstimmung informiert der Twitter-Kanal @eGovW in Echtzeit. Der Gewinner des Publikumspreises wird auf dem 21. Ministerialkongress am 2. September im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung ausgezeichnet.

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44031862 / Projekte & Initiativen)