Thüringen

„eGovernment ist auch in Thüringen auf einem guten Weg“

08.06.2009 | Redakteur: Manfred Klein

Der Freistaat Thüringen hat einen langen Weg zu seinem eGovernment-Portal hinter sich. Kurz vor der Präsentation des 2008 ans Netz gegangenen Portals auf der CeBIT sorgte das Projekt noch einmal für Aufregung, als das Finanzministerium auf Äußerungen eines SPD-Abgeordneten reagieren musste. Welchen Entwicklungsgrad hat eGovernment im Freistaat nun tatsächlich erreicht?

Ein Sprecher des Finanzministeriums erklärte zur Kritik des SPD-Abgeordneten Rolf Baumann, der der Landesregierung vorgeworfen hatte, sie sei nicht ausreichend im Internet präsent, die Behauptungen würden durch ständiges Wiederholen nicht wahrer. Die Fakten sprächen eine andere Sprache. Denn der Freistaat sei nachweislich in vielfältiger Form im Internet präsent. Dies würde nach der Überarbeitung des Service-Portals in Kürze auch noch deutlicher werden, so der Sprecher.

Im Zentrum des Thüringer Service-Portals stehe der Zuständigkeitsfinder. Dieser biete neben dem klassischen Behördenwegweiser über 420 Anliegen aus typischen Lebenslagen wie Eheschließung, Geburt, Sterbefall, Umzug, Meldewesen, Kfz-Haltung, Staatsangehörigenrecht und andere Dienste. Zum Service gehörten zudem elektronische Informationen wie auch Formulare für die Online-Antragstellung. Zurzeit könne man dort Wegweiser für über 1.200 Behörden finden. Zugleich biete das Serviceportal weitere Online-Dienste wie etwa das Schulportal, Förderprogramme, das Thüringer Landesrecht, das Tourismusportal oder auch Thüringen für Kinder. Einige Online-Dienste würden millionenfach angeklickt. Das Angebot werde also von Bürgern, Unternehmen und Investoren intensiv genutzt.

Im Übrigen sei eGovernment in Thüringen auch ein gemeinschaftliches Projekt von Freistaat und Kommunen. „Gerade auch die Kommunen beteiligen sich aktiv am weiteren Ausbau und somit an der stetigen Verbesserung des Online-Angebotes“, so der Sprecher.

Nächste Seite: Der aktuelle Stand in Thüringen

 

Es stehen große Veränderungen ins Haus

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2021849 / Projekte & Initiativen)