eGovernment-Wettbewerb

eGovernment in Schleswig-Holstein erneut ausgezeichnet

| Redakteur: Manfred Klein

Bereits in der Pilotphase zeigt sich ein messbares Einsparpotenzial, so konnte die Gemeinde Barsbüttel in einem einzigen Verfahren rund 2.400 Euro Ausgaben für Sachkosten vermeiden, obwohl bei diesem Pilotverfahren nur rund 50 Prozent der Behörden und TöB die neue Online-Möglichkeit nutzten.

Und die durch die Plattform mögliche Reduktion des Personaleinsatzes in der eigenen Verwaltung senkt die Kosten weiter.

Ebenfalls im Jahr 2011 wurde die Infrastruktur für BOB-SH entwickelt. Diese ermöglicht es den angeschlossenen Kommunen über eine übergreifende Plattform einzelne Beteiligungsverfahren durchzuführen. Bestandteil dieses Portals ist neben der Verfahrensabwicklung ein Informationssystem für interessierte Kommunen (www.bob-sh.de).

In diesem Portal finden sowohl die Kommunen als auch die beteiligten Behörden und TöB umfassende Hilfen, können ihre Daten verwalten und haben Zugriff auf die für sie relevanten Verfahren. Den zu beteiligenden Behörden und TöB werden Zugangsdaten zur Verfügung gestellt, mit denen ein Zugriff auf alle Unterlagen besteht, die sie für die Abgabe der Stellungnahme benötigen.

Die Stellungnahmen der beteiligten Behörden und TöB können unmittelbar und absatzgenau auf die Planungsdokumente verweisen oder über ein in BOB-SH implementiertes Modul zur Geodatenansicht und -bearbeitung auf dem Bebauungs- oder Flächennutzungsplan verortet werden. Langwieriges Suchen und Zuordnen der Stellungnahmen durch die Verfahrensträger oder mögliche Nachfragen, zu welchem Absatz Stellung genommen wird, entfallen so.

Gesteuert wird dies alles durch das Rechte- und Rollenkonzept von BOB-SH, mit dem sichergestellt ist, dass jeder Zugriff genau einem Verfahrens­träger oder einer zu beteiligten Behörde in genau einem Verfahren zugeordnet wird. Versehentliche Zugriffe auf Verfahren, an denen keine Beteiligung vorgesehen ist, sind nicht möglich.

Die Redaktionsmechanik ermöglicht zudem größeren Behörden oder TöB – wie zum Beispiel den schleswig-holsteinischen Kreisverwaltungen, dem Innenministerium des Landes oder dem Naturschutzbund Deutschland e. V. – eine Koordinierung des Arbeitsablaufs zwischen beteiligten Fachdienststellen, die interne Abstimmungen von Entwürfen und die Abgabe einer Gesamtstellungnahme.

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 37010630 / Projekte & Initiativen)