Ein Jahr „Beihilfe NRW App”

eGovernment für Verwaltungsangestellte

| Redakteur: Manfred Klein

Beihilfen ganz einfach per App beantragen – die Finanzverwaltung spart auch noch bares Geld
Beihilfen ganz einfach per App beantragen – die Finanzverwaltung spart auch noch bares Geld (© Gorodenkoff Productions OU – AdobeStock.com)

Die vom Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-Westfalen unter Federführung des Ministerium der Finanzen zusammen mit der Zentralen Scanstelle Detmold und der Firma IBM entwickelte „Beihilfe NRW App” wird seit Anfang April 2018 für Android und IOS angeboten. Nach einem Jahr zieht man nun eine erste Zwischenbilanz.

Beihilfen im Sinne der Beihilfeverordnung sind Geldzuwendungen eines öffentlich-rechtlichen Dienstherrn, die dieser zur Erfüllung seiner Fürsorgepflicht an den Beihilfeberechtigten zum Teilausgleich der in Geburts-, Krankheits-,Pflege- und Todesfällen sowie in Fällen eines nicht rechtswidrigen Schwangerschaftsabbruchs, einer durch Krankheit erforderlichen Sterilisation und bei Empfängnisregelung entstehenden Kosten gewährt.

Mit der „Beihilfe NRW App” stellt das Land Nordrhein-Westfalen seinen Beschäftigten eine einfache und sichere Möglichkeit zur Beantragung der Beihilfe zur Verfügung. Das zeigt sich auch in der Akzeptanz, welche die App erfährt: Seit der Einführung der App vor einem Jahr steigen die Nutzerzahlen kontinuierlich an. Bisher haben sich 98.000 der 655.000 Beihilfeberechtigten des Landes Nordrhein-Westfalen sowie teilnehmender Kommunen registriert, um ihre abfotografierten Belege elektronisch per Beihilfe-App an die Beihilfestelle zu senden.

Der postalische Versand der Papierunterlagen ist durch dieses Verfahren nicht mehr notwendig. Seit dem Start der „Beihilfe NRW App” haben die Nutzer zusammen 609.600 Anträge mit 2,7 Millionen Belegseiten per App an die Zentrale Scanstelle in Detmold übermittelt.

Um die Beihilfe-App nutzen zu können, muss die App für das entsprechende Betriebssystem auf einem Smartphone oder Tablet heruntergeladen und darauf installiert werden. Für die Online-Beantragung der Beihilfe ist eine einmalige Registrierung erforderlich. Nach der Verifizierung in der Beihilfe-App können beihilfefähige Belege eingereicht werden.

Der Landesbetrieb IT.NRW ist nicht nur das Statistische Landesamt sondern auch der zentrale IT-Dienstleister für das Land Nordrhein-Westfalen. Ausgeprägtes Fachwissen, langjährige Erfahrung und die systematische Qualifizierung seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sichern seine Kompetenz und die Qualität seiner Dienstleistungen.

Zur Optimierung seines Produkt- und Dienstleistungsangebotes kooperiert IT.NRW mit wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Institutionen sowie den statistischen Ämtern der Kommunen, der Länder, des Bundes und Europas. (IT.NRW)

Die Beihilfe-App finden Sie im Internet für Android und für IOS.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45850630 / Projekte & Initiativen)