Suchen

CeBIT gov auf dem Gelände verteilt

eGovernment, eHealth und IT für Ballungsräume in drei Hallen

Seite: 3/3

EU-Kommission (auch) in Halle 7

Und jetzt die Halle 8: „Die CeBIT trägt der zunehmenden Bedeutung von ITK-Lösungen im Gesundheitswesen Rechnung und hat 2012 den Bereich TeleHealth erweitert: Unter dem neuen Konzept Health & Vitality verschmelzen Ausstellung, Fachkonferenz und Networking zum Treffpunkt für IT-Entscheider- und Anwender aus Krankenhäusern, Kliniken, Senioren- und Pflegeeinrichtungen sowie für Controller, Stakeholder und Vertreter aus Politik, Verwaltung und Verbänden.“

Wegweisende Projekte sollen die rasante Fortentwicklung auf diesem Gebiet dokumentieren. Die Messe: „Schon längst sind die ersten flächendeckenden Telemedizin-Netzwerke zur Versorgung von kardiologischen Hochrisikopatienten in Betrieb. Apps, die Gesundheitswerte erfassen, sind State of the Art und tragen zur Prävention und zur besseren Patientenversorgung bei.“

Zurück in Halle 7: Einen besonders starken Auftritt der EU-Kommission wird es im Rahmen des Public Sector Parcs geben. Im Mittelpunkt dieser Präsentation stehen die fünf europäischen Large Scale Pilots (LSP), die das gesamte Themenspektrum der europäischen eGovernment-Aktivitäten abbilden:

  • Justiz,
  • Gesundheit,
  • öffentliche Ausschreibungen,
  • Dienstleistungsrichtlinie und
  • elektronischer Ausweis.

Insgesamt werden mehrere hundert Vertreter aus Brüssel die CeBIT besuchen, darunter Abgeordnete des EU-Parlaments, Vertreter der EU-Kommission sowie High-Level-Gruppen aus den Mitgliedsstaaten, um sich über die neusten Entwicklungen der Branche zu informieren und die Anforderungen der Industrie mit denen der parlamentarischen Ausschussarbeit abzustimmen.

Die IT-Kommission (Generaldirektion Informationsgesellschaft und Medien, DG INFSO) präsentiert sich übrigens in den Hallen 7, 9 und 13 mit den Themen eGovernment, Smarter Living und Industrial Learning.

(ID:32161400)