CIO im Saarland bündelt IT-Strategie

„eGovernment braucht strategische Entscheidungen der Politik“

31.01.2011 | Redakteur: Manfred Klein

Dr. Hanno Thewes ist seit Jahresbeginn CIO des Saarlandes und möchte eine enge Zusammenarbeit bei der IT-Konsolidierung erreichen
Dr. Hanno Thewes ist seit Jahresbeginn CIO des Saarlandes und möchte eine enge Zusammenarbeit bei der IT-Konsolidierung erreichen

Das Saarland hat die Funktion eines Landes-CIO geschaffen. Besetzt wurde die Stelle mit Dr. Hanno Thewes. Seine Hauptaufgabe: die IT des Landes umfassend zu konsolidieren. Aber auch im grenzüberschreitenden eGovernment mit den deutschen und europäischen Nachbarn stehen wichtige Aufgaben an.

eGovernment Computing sprach mit dem neuen CIO über seine Vorhaben.

Herr Thewes, Sie haben die Leitung der Stabsstelle für ein ressortübergreifendes zentrales IT-Management im Finanzministerium übernommen. Darf man Sie nun als Landes-CIO des Saarlandes bezeichnen? Wie arbeiten Sie in dieser Funktion mit dem Staatssekretär Gerhard Wack zusammen und welche Kompetenzen haben Sie?

Thewes: Die Staatssekretärskonferenz der saarländischen Landesregierung hat den Grundsatzbeschluss gefasst, für das Saarland die Stabsstelle eines CIO einzurichten, die nun unter der Bezeichnung „Zentrales IT-Management (CIO)“ im Ministerium der Finanzen angesiedelt wurde. Diese Funktion wurde mir übertragen, wobei ich als CIO direkt an Staatssekretär Wack berichte.

Auf politischer Ebene steuert die Staatssekretärskonferenz die eGovernment-Strategie. Die Aufgabe des CIO ist die ressortübergreifende Umsetzung dieser Strategie in der Verwaltung sowie die Erarbeitung von Initiativen und Vorschlägen im Bereich der IT. Unser zentrales Projekt ist aktuell die IT-Neuausrichtung mit dem Ziel einer Konsolidierung der IT-Strukturen des Landes. Derzeit wird eine landesweite Ist-Analyse von vorhandener Hardware, Software, Fachverfahren, Infrastruktur, Budget und auch Personal vorgenommen. Diese Daten stellen die Grundlage für alle weiteren strategischen Planungen dar.

Nächste Seite: CIO als Schnittstelle der Verwaltungsmodernisierung

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2048690 / Projekte & Initiativen)