Preisverleihung auf dem eGovernment Summit

eGovernment Awards gehen an Beus und Mayer

17.11.2009 | Redakteur: Manfred Klein

Beus-Laudator Jürgen Häfner, Manfred Klein, der Gewinner des Kommunikations Awards, Prof. Dr. Manfred Mayer und Erwin Schwärzer aus dem BMI, der den eGovernment Leadership Award in Vertretung von Dr. Hans Bernhard Beus entgegen nahm (v.l.).
Beus-Laudator Jürgen Häfner, Manfred Klein, der Gewinner des Kommunikations Awards, Prof. Dr. Manfred Mayer und Erwin Schwärzer aus dem BMI, der den eGovernment Leadership Award in Vertretung von Dr. Hans Bernhard Beus entgegen nahm (v.l.).

Unter dem Kongressmotto „eGovernment 3.0 – Die Strategie für Deutschland“ trafen sich hochkarätige IT-Entscheider auf Bundes- und Landesebene auf dem Bonner Petersberg zum 2. eGovernment Summit. Zum Abschluss der Veranstaltung wurden – wie schon im vergangenen Jahr – die begehrten eGovernment Awards der Fachzeitung eGovernment Computing verliehen: der eGovernment Leadership Award und der eGovernment Kommunikations Award.

Die Preise gingen an Personen, die durch ihren persönlichen Einsatz und die Umsetzung von Visionen die Entwicklung von eGovernment in Deutschland in den vergangenen Jahren entscheidend vorangetrieben haben. Den eGovernment Leadership Award erhielt der IT-Beauftragte der Bundesregierung Staatssekretär Dr. Hans Bernhard Beus. Der Redaktionsbeirat der eGovernment Computing kürte den Preisträger und begründete die Entscheidung: „Beus ist es in hervorragender Weise gelungen, beim eGovernment die Ebenen Bund, Länder und Gemeinden zusammenzuführen. Er hatte maßgeblichen Anteil an der Verankerung der Informationstechnologie im Grundgesetz. Bemerkenswert ist sein Engagement in Sachen ePartizipation, ein Thema, das für Deutschland in den nächsten Jahren von großer Bedeutung sein wird.“

Staatssekretär Hans Bernhard Beus zur Preisverleihung: „Ich bedanke ich mich herzlich bei den Mitgliedern des Redaktionsbeirats der eGovernment Computing für den eGovernment Leadership Award. Über diese Auszeichnung freue ich mich sehr. Sie bestätigt die Arbeit des Beauftragten der Bundesregierung für die Informationstechnik im Rahmen der IT-Steuerungsstrukturen im Bund ebenso wie das Engagement des Bundes, gemeinsam mit den Ländern die Beschlüsse der Föderalismuskommission II umzusetzen.“

Den eGovernment Kommunikations Award verlieh die Redaktion der eGovernment Computing in diesem Jahr an Prof. Dr. Manfred Mayer. Der Medienprofi hat sich seit vielen Jahren um die Entwicklung von eGovernment in Bayern verdient gemacht. Zunächst in der Bayerischen Staatskanzlei und nun im Bayerischen Finanzministerium in der Stabstelle des CIOs Franz Josef Pschierer.

Manfred Mayer zur Auszeichnung: „Anläßlich des eGovernment-Summits überraschend mit einem der eGovernment-Oscars ausgezeichnet und geehrt zu werden, freut mich sehr. Ich empfinde dies als große Anerkennung, die mich mit Stolz erfüllt. Der Preis spornt darüber hinaus an, sich weiterhin mit innovativen Ideen dafür einzusetzen, dass eine datensichere, prozessablauf- und transaktionsorientierte, medienbruchfreie IKT-Unterstützung der Öffentlichen Verwaltung rasch eine ebenenübergreifende Verbreitung findet.“

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2042234 / Projekte & Initiativen)