Suchen

News eGovernment an Österreichs Universitäten

| Redakteur: Gerald Viola

Das Bundeskanzleramt und die TU Graz wollen mit CAMPUSonline einen weiteren Schritt in Richtung bürgernahe Verwaltung und eGovernment für Lehrende und Studierende an österreichischen

Firmen zum Thema

Das Bundeskanzleramt und die TU Graz wollen mit CAMPUSonline einen weiteren Schritt in Richtung bürgernahe Verwaltung und eGovernment für Lehrende und Studierende an österreichischen Universitäten gehen.CAMPUSonline ist das an der TU Graz entwickelte Campusmanagement Informationssystem für österreichische Universitäten. Die TU Graz besitzt damit bereits jetzt einen hohen Grad an Automatisierung – von der Studienverwaltung bis zur RFID unterstützten Bibliothek. CAMPUSonline wurde nun um wichtige eGovernment-Module erweitert. Nun können sich Studenten und Universitätsangestellte auch mit der österreichischen Bürgerkarte ausweisen. Über die elektronischer Signatur der Karte lassen sich Studiennachweise, Prüfungsprotokolle, Zeugnisse und andere Verwaltungsdokumente mit einer elektronischen Amtssignatur einholen. Alle verwendeten elektronischen Prozessen sollen durchgängig medienbruchfrei sein.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2016510)