IT-Security und Datensicherheit für Behörden

eGovernment – aber sicher!

Seite: 3/5

Firmen zum Thema

UTM-Appliances – Herzstück des Sicherheitskonzeptes

Aufgrund der Bewertung der angebotenen Leistungsprofile kristallisierte sich die Lösung des Lüneburger Security-Unternehmens Securepoint als besonders geeignet heraus. Die Entscheidung aufgrund des objektiven Bewertungskataloges wurde durch zusätzlich positive Referenzen sowie eigene Erfahrungen mit dem Hause Securepoint untermauert. „Somit stellten sich die UTM-Appliances der Lüneburger für uns als optimal heraus“, kommentiert Drescher den Auswahlprozess und weist auf die Komplexität der zur Verfügung stehenden Funktionen hin:

  • Firewall,
  • AntiVirus,
  • Intrusion Prevention,
  • Application Level Gateways,
  • VPN-Gateway,
  • Content Filter,
  • Spam-Filter,
  • Authentifizierungsmechanismen,
  • Zertifikatsserver.

Die hausweite IT-Netzinfrastruktur wird zwischenzeitlich durch die von den Lüneburgern zur Verfügung gestellten Module überwacht – unabhängig davon, ob es sich um interne oder externe Netzübergänge handelt. Die eingesetzten Komponenten untersuchen, melden und verhindern alle relevanten Netzangriffe und sichern den reibungslosen internen und externen Informationsfluss. Auf der Basis eines leicht zu kontrollierenden Regelwerks können die Systemadministratoren flexibel und schnell auf die sich verändernden Umweltfaktoren reagieren und möglichen negativen Folgen vorgreifen. Unterstützt werden sie durch die zur Verfügung stehende Remote-Administrationsfunktion. „Selbstverständlich erlauben wir den Zugriff der Spezialisten nur in abgestimmten Ausnahmesituationen“, schränkt Lichtsinn ein. „Besonders positiv“, hebt er gleichzeitig hervor, „ist das Pattern- und Softwareupdate, das unsere Appliances immer auf dem neusten Stand hält“.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2019055)