Suchen

Serverbasierendes Computing Effiziente IT bei sozialen Diensten

Redakteur: Gerald Viola

Zehn Dienststellen an fünf Standorten, und alle kümmerten sich selbst um ihre IT-Systeme – da war der Wildwuchs programmiert. Dem wollte der Kreisdiakonieverband Esslingen durch die Umstellung auf server-basierendes Computing entgegenwirken. Bei den nötigen Systemen entschied sich der Verband für den 2X Application Server und den Loadbalancer von 2X.

Firma zum Thema

Mehr Zeit bleibt für die Dienstleistungen, wenn IT die Mitarbeiter entlastet Quelle: Fotolia.com
Mehr Zeit bleibt für die Dienstleistungen, wenn IT die Mitarbeiter entlastet Quelle: Fotolia.com
( Archiv: Vogel Business Media )

Heute beziehen die etwa hundert Arbeitsplätze ihre Applikationen sicher und verlässlich von einem zentralen Server.

Als kleinen Konzern der Herzen – so könnte man den Kreisdiakonieverband Esslingen mit Sitz in Kirchheim/Teck beschreiben. In dem Verband sind die Kirchenbezirke Bernhausen, Esslingen, Kirchheim und Nürtingen sowie fast alle diakonischen Einrichtungen im Einzugsgebiet organisiert. Zehn Dienststellen an fünf Standorten bieten ein umfassendes Angebot an Sozialleistungen, sind Ansprechpartner und Berater für Menschen in schwierigen Lebenslagen. Das Spektrum reicht von der Beratung von Erwerbslosen und der Migrationsberatung über die Behindertenhilfe und der Schwangerenberatung bis hin zur Sucht- und Schuldnerberatung. Rund hundert Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kümmern sich aufopfernd um die Ratsuchenden. Darüber hinaus betreibt der Verband sogenannte Diakonieläden, in denen Bedürftige günstig gebrauchte Gegenstände des täglichen Lebens erwerben können, sowie Tafelläden für die Abgabe günstiger Lebensmittel.

Nächste Seite: Knappe Budgets erzwingen optimale Ressourcennutzung

Artikelfiles und Artikellinks

Link: 2X-Software

(ID:2019248)