Suchen

Technische Alternativen, Kosten und regulatorische Erwägungen eBook „Breitband auf dem Land“ verfügbar

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Andreas Donner

In der kostenlosen Publikation „Breitband auf dem Land“ wagen unsere Kollegen von IP-Insider eine Breitband-Bestandsaufnahme. Das eBook zeigt exemplarisch, wie sich die Internetanbindung abgelegener Siedlungen verbessern lassen könnte.

Firma zum Thema

Das kostenlose eBook zeigt, wie kleine Nutzergruppen abseits großer Städte an schnelles Internet kommen.
Das kostenlose eBook zeigt, wie kleine Nutzergruppen abseits großer Städte an schnelles Internet kommen.
(Bild: VIT)

Um Deutschland flächendeckend mit Glasfaseranschlüssen zu versorgen, wären Investitionen von mindestens 70 Milliarden Euro nötig. Dem jetzt vom IP-Insider veröffentlichten eBook zufolge können Landbewohner dennoch heute schon bundesweit Breitbandzugänge nutzen.

Finanzierung der Breitbandversorgung
Bildergalerie mit 16 Bildern

Ab welchen Datenraten „Breitband“ beginnt, ist dabei oftmals eine Frage der Definition. Die kann bei unterschiedlichen Marktteilnehmern nicht nur höchst unterschiedlich ausfallen, sondern auch den weiteren Ausbau vorhandener Netze bremsen.

Nichtsdestotrotz können ländliche Regionen auf zahlreiche Techniken für Transport- und Zugangsnetze zurückgreifen. Zur Wahl stehen beispielsweise: Satellitennetze, Richtfunkstrecken sowie Mobilfunknetze oder vorhandene Kupferkabel. Das eBook „Breitband auf dem Land“ zeigt, welche Vor- und Nachteile die jeweiligen Techniken mit sich bringen.

Dabei skizziert die Publikation auch regulatorische Erwägungen und hinterfragt, wie kleine Benutzergruppen wirtschaftlich mit schnellen Internetzugängen versorgt werden können. Neben ungefähren Kosten nennt das eBook „Breitband auf dem Land“ dabei auch Fördermöglichkeiten.

Registrierte Nutzer des IP-Insider können das eBook „Breitband auf dem Land“ (PDF) ab sofort kostenlos herunterladen. Auch die Registrierung selbst ist gratis.

Eine Übersicht aller kostenfrei erhältlichen eBooks zeigt in chronologischer Reihenfolge, was bei IP-Insider in letzter Zeit noch in dieser Form erschienen ist.

(ID:42831631)