EDV Ermtraud GmbH E-Government-Gesetz: bargeldlose Zahlungsmöglichkeit Pflicht – Kassieren aus einem Guss

Autor / Redakteur: EDV Ermtraud GmbH / Ira Zahorsky

Neufassung der Gewerbeanzeigen-verordnung – aktuelle Anforderungen an das Ordnungswesen

Anbieter zum Thema

(Foto: EDV Ermtraud GmbH)

Zahlen via EC-Karte wird mit dem „EGovG“ zum Standard. §4 fordert, mindestens eine elektronische Bezahlmöglichkeit anzubieten. Bereichern Sie mit dem TopCash EC-Modul Ihren Service. Profitieren Sie von sofortiger Ausfallsicherheit, indem Sie Girocard-, VPAY- und Maestro-Karten im Chip-/Pin-Verfahren akzeptieren.

Durch Anbindung an die SEPA-taugliche Gebührenkasse TopCash erreichen Sie einen durchgängigen Zahlungsprozess in Bürger-, Standes-, Ausländeramt, Kfz-Zulassung, im Kultur- und Tourismussektor etc. Frei definierbare Bereiche, Leistungen, Konten bilden Ihre Organisation ab. Kassenabschlüsse und Auswertungen sind automatisiert.

Der Entwurf der „GewAnzV“ vom 4.10.2013 sieht eine einheitliche Gewerbemeldungsübermittlung im Format DatML/RAW via rechtssicheren OSCI-Transport vor. GEVE 4, Gewerbe- und Erlaubniswesen, ist dafür gerüstet. Optionale Erweiterungen für Gewerbemeldungen, Auskünfte und Branchenbuch via Web stehen für aktives E-Government bereit.

Jetzt Newsletter abonnieren

Wöchentlich die wichtigsten Infos zur Digitalisierung der Verwaltung und Öffentlichen Sicherheit.

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:42554152)